Newsticker
Deutschland beschließt einheitliche Regeln für die Einreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Ulmer Unternehmen gibt beim Carsharing Gas

Ulm
06.09.2017

Ulmer Unternehmen gibt beim Carsharing Gas

Tankt jetzt auch Storm: Joachim Vogt, Geschäftsführer des Carsharing-Anbieters Confitech.
Foto: Andreas Brücken

Die Ulmer Firma Confitech will weiter wachsen, auch in Neu-Ulm. Doch es gibt noch einige Probleme.

Von einem Höhenflug wie zu Zeiten von Car2go ist Carsharing in Ulm und Neu-Ulm heute weit entfernt. Damals kurvten 300 weiß-blaue Smarts durch die Doppelstadt. 20000 Kunden waren angemeldet, bevor sich die Daimler-Tochter Ende 2014 aus Ulm zurückzog. Doch der Bedarf nach kurzfristig verfügbaren Mietflitzern ist nach wie vor da, und der Trend geht wieder nach oben. Davon profitiert auch das Ulmer Unternehmen Confitech, das im vorigen Jahr einen deutlichen Zuwachs an Kunden verbuchte. Bei einem Besuch am Firmensitz in Jungingen informierte sich der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) über die Situation auf dem Carsharing-Markt in der Region.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren