Newsticker
Apotheken können ab 8. Februar Corona-Impfungen anbieten
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Universität Ulm: Ulmer Virologen weisen Coronavirus in Muttermilch nach

Universität Ulm
22.05.2020

Ulmer Virologen weisen Coronavirus in Muttermilch nach

Forscher haben die Muttermilch zweier corona-kranker Frauen untersucht.
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Coronavirus in der Muttermilch: Haben Forscher der Universität Ulm einen neuen Übertragungsweg gefunden? Eine entscheidende Frage bleibt offen.

Erstmals haben Ulmer Virologen das neue Coronavirus Sars-CoV-2 in der Muttermilch einer infizierten Frau nachgewiesen. Ihr Säugling erkrankte ebenfalls an der durch das Virus ausgelösten Erkrankung Covid-19. Ob sich das Kind tatsächlich über die Muttermilch angesteckt hat, ist allerdings unklar. Dennoch liefert der im renommierten Fachjournal „The Lancet“ nach Angaben der Uni Ulm erschienene Beitrag Hinweise auf einen möglichen neuen Übertragungsweg des Erregers.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.