Newsticker
Ja zur Ampel: Grüne stimmen für Koalitionsverhandlungen mit SPD und FDP
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Welt-Aids-Tag: Corona weckte bei HIV-Positiven in Ulm dunkle Erinnerungen

Welt-Aids-Tag
01.12.2020

Corona weckte bei HIV-Positiven in Ulm dunkle Erinnerungen

Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag.
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Plus Wichtige Fakten sind vielen Menschen unbekannt, das zeigt eine aktuelle Umfrage. Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen und Infizierte in Ulm und Umgebung.

Im Frühjahr hat sich Michael Diederich an die 80er- und 90er-Jahre erinnert. An die Vorurteile, die Ausgrenzungen. Diederich, 45 Jahre alt, ist Bluter. Durch ein verunreinigtes Blutpräparat hat er sich als Kind mit HIV und Hepatitis C infiziert. Das war in einer Zeit, als über Aids und HIV wenig bekannt war. In einer Zeit, als die Menschen HIV-Positive schnitten und mieden. Dann kam Corona und Diederich hörte Berichte, dass manche Menschen die Straßenseite wechseln, wenn sie Pfleger oder Klinikpersonal trafen. „Da hab ich mir schon meine Gedanken gemacht: Hoppla, das hat es doch schon mal gegeben“, erzählt der Ulmer.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.