Newsticker
Ukraine verlängert Kriegsrecht um 90 Tage
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Hoch hinaus, leicht wie ein Vogel: Ralf Mildes Flügel-Skulptur für den Berblinger

Ulm
27.01.2022

Hoch hinaus, leicht wie ein Vogel: Ralf Mildes Flügel-Skulptur für den Berblinger

Ralf Milde kennen viele Ulmer nicht nur als Mitglied im Gemeinderat, sondern auch als kreativen Kopf, der mit seiner Kunst im Stadtbild Akzente setzt.
Foto: Veronika Lintner

Plus Der Künstler Ralf Milde arbeitet an einer Skulptur für den Berblinger - luftig, leicht, beflügelt, mitten in Ulm soll sie stehen.

Ulm Wer will sich schon mit dem Berblinger vergleichen? Mit der Stadtlegende, dem „Schneider von Ulm“, dem Flugpionier? Nein, Ralf Milde will keine protzigen Parallelen ziehen. Aber er verrät, dass ihn eine Leidenschaft mit dem großen Albrecht Ludwig Berblinger verbindet. Denn Milde kennt und liebt das Gefühl, durch die Luft zu segeln. Ob mit seinen öffentlichen Kunstwerken oder als FDP-Gemeinderatsmitglied, Milde ist einer, der die Stadt mitgestalten möchte – und nebenbei hat er seinen A-Schein als Gleitschirmflieger gemacht. Dabei ist Milde gar nicht schwindelfrei, das gesteht er selbst und lacht. Trotz Höhenangst schwärmt er vom Gefühl, durch die Luft zu schweben, die Thermik am eigenen Leib zu spüren, mit nur einem Segel über dem Kopf. Und er schwärmt gerade täglich auch für Albrecht Ludwig Berblinger. In Ulm, am Judenhof, möchte er eine neue Installation aufbauen. Berblingers Flügel will er über den Köpfen der Ulmer und Ulmerinnen schweben lassen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.