Newsticker
Bundesregierung hebt Reisewarnung für Corona-Risikogebiete auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburg: Was hinter Städtepartnerschaften steckt

Neuburg
31.01.2018

Was hinter Städtepartnerschaften steckt

Städtepartnerschaften stiften nicht nur Frieden, sondern dienen auch dem interkulturellen Austausch in einer zunehmend globalisierten Welt.
Foto: svan9422, fotolia

Neuburg erhält vermehrt Freundschaftsanfragen. Was ursprünglich Brücken zwischen Ländern bauen sollte, hat heute seinen Fokus verschoben - in Richtung Globalisierung.

Willst du mit mir gehen? Die Frage, die Schülerherzen höher schlagen lässt, lässt sich auch auf Neuburg übertragen. Drei Städte haben unlängst ihr Interesse an einer Partnerschaft mit der Donaumetropole bekundet: Dunakeszi in Ungarn, Salonta in Rumänien und Indija in Serbien. Schmeichelhaft. Dennoch hat die Stadt alle Anbandelungsversuche ins Leere laufen lassen. Argument: Sie will sich lieber auf ihre bestehenden Städtepartnerschaften mit Sète und Jesenik sowie die Freundschaften mit Malcesine und Hamburg konzentrieren (wir berichteten). Ein Grund, das Beziehungsgefüge zwischen Städten einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.