Newsticker
Gazprom schaltet Ende August Nord Stream 1 für drei Tage ab
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Ingolstadt: Horst Seehofer ist jetzt Ehrenbürger von Ingolstadt

Ingolstadt
05.07.2022

Horst Seehofer ist jetzt Ehrenbürger von Ingolstadt

Der neue Ingolstädter Ehrenbürger Horst Seehofer zusammen mit OB Christian Scharpf beim Eintrag ins Goldene Buch.
Foto: Luzia Grasser

Plus Oberbürgermeister Christian Scharpf hat Horst Seehofer die Ehrenbürgerwürde seiner Heimatstadt verliehen. Der 73-Jährige sagt: „Das ist die Krönung meines Lebens.“

Am Tag zuvor war Horst Seehofer 73 Jahre alt geworden. Nie hatte er in diesen mehr als sieben Jahrzehnten Ingolstadt den Rücken gekehrt, immer war die Stadt seine Heimat geblieben, immer war er ein Einwohner der Schanz. Aufgewachsen war er am Luitpoldpark an der Donau, später ist er dann nach Gerolfing gezogen. An diesem Dienstagabend steht er nun auf der Bühne des Festsaals im Stadttheater seiner Heimatstadt und sagt: „Das ist die Krönung meines Lebens.“ Und schiebt nach: „Und meiner politischen Tätigkeit.“ Kurz zuvor hatte Oberbürgermeister Christian Scharpf Seehofer die Ehrenbürgerwürde verliehen. Alle drei seiner Vorgänger, die noch am Leben sind, saßen in der ersten Reihe: Ingolstadts ehemaliger OB Peter Schnell, der ehemalige Staatssekretär Hermann Regensburger und Mediamarkt-Gründer Leopold Stiefel.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.