Newsticker
Österreich führt eine allgemeine Impfpflicht zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ein
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Dschungelcamp 2016: Warum wurde Menderes Bagci Dschungelkönig?

Dschungelcamp 2016
02.02.2016

Warum wurde Menderes Bagci Dschungelkönig?

Beim Dschungelcamp 2016 hat sich Menderes Bagci die Krone geholt. Alle Infos zu IBES 2016 gibt es hier.

  • Menderes Bagci ist der Dschungelkönig 2016. Die Zuschauer wählten ihn im Finale von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" vor Sophia Wollersheim und Thorsten Legat.
     
  • Für RTL war das Dschungelcamp einmal mehr ein großer Erfolg. Im Schnitt schalteten 7,1 Millionen Zuschauer bei der Jubiläumsstaffel ein.
     
  • Teil 1 des Newsblogs mit allem, was vor dem Einzug ins Dschungelcamp 2016 geschah, lesen Sie hier.

31. Januar: "Das Große Wiedersehen" als Abschluss von IBES 2016

Menderes Bagci ist der Dschungelkönig - doch ganz ist IBES 2016 noch nicht vorbei. Am heutigen Sonntag ab 20.15 Uhr läuft das große Wiedersehen auf RTL.

31. Januar: Über acht Millionen Zuschauer sehen das Dschungelcamp-Finale

Topquoten für das Dschungelcamp: 8,6 Millionen Zuschauer sahen das Finale am Samstagabend. Im Durchschnitt erreichte die Jubiläumsstaffel damit 7,1 Millionen Zuschauer - ein deutliches Plus im Vergleich zum Vorjahr und der viertbeste Wert seit 2004.

Lesen Sie dazu auch

10. Staffel (2016): 7,1 Millionen

9. Staffel (2015): 6,8 Millionen

8. Staffel (2014): 8,0 Millionen

7. Staffel (2013): 7,5 Millionen

6. Staffel (2012): 6,7 Millionen

5. Staffel (2011): 7,7 Millionen

4. Staffel: (2009): 5,8 Millionen

3. Staffel: (2008): 4,9 Millionen

2. Staffel: (Oktober/November 2004): 5,5 Millionen

1. Staffel: (Januar 2004): 7,0 Millionen

31. Januar: 81 Prozent der Zuschauer wählen Menderes zum Dschungelkönig

Eindeutiges Votum im Dschungelcamp: Menderes Bagci ist am Samstagabend von den Zuschauern mit überwältigender Mehrheit zum neuen Dschungelkönig gewählt worden. Auf die im Finale gestellte Frage: "Wer soll Dschungelkönig/-königin werden?" bekam er nach Angaben des Senders RTL 81,11 Prozent der Stimmen. Konkurrentin Sophia Wollersheim erhielt 18,89 Prozent. In der Entscheidung kurz zuvor war der Kandidat Thorsten Legat ausgeschieden; er kam auf Platz drei.

30. Januar: Menderez holt sich die Dschungelkrone

Finale beim Dschungelcamp: Zum Abschluss schickt RTL die drei verbliebenen Trash-Camper noch einmal in die Prüfung. Thorsten Legat schafft seine mit Bravour - und holte fünf Sternchen fürs Abendessen. Auch Sophia besteht ihre Ekel-Essen-Prüfung weitgehend und holt vier Sterne, Menderez verzieht im Angesicht von 40 Schlangen keine Miene und holt fünf - macht ein fulminantes Abendessen für das Trio Infernal.

Kurz nach Mitternacht steht dann fest, dass der heimliche Favorit Menderez tatsächlich die Stimmen der Zuschauer auf sich vereinen konnte. Thorsten Legat verließ das Dschungelcamp als Dritter, Sophia als Zweite. Menderez vergießt einige Tränen. "Ich hab's geschafft", kann er sein Glück nicht fassen. Dieter Bohlen wäre sicher stolz auf ihn. Bei DSDS konnte Menderez nie landen. Einene ausführlichen Bericht zum Finale von IBES 2016 lesen Sie hier.

30. Januar : TV-Anwältin Helena Fürst schimpft auf "Dschungelcamper"

Nach ihrem Auszug kurz vor dem Finale des "Dschungelcamps" ist Kandidatin Helena Fürst nicht gut auf ihre ehemaligen Mitcamper zu sprechen. "Menschen wie Sophia, Thorsten und Ricky haben in meinem Privatleben nichts zu suchen, nicht mal in meiner Wohnung für ein 'Promi-Dinner'", sagte die TV-Anwältin am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. Die 41-Jährige hatte sich in den vergangenen Tagen immer wieder mit It-Girl Sophie Wollersheim, Ex-Fußballprofi Thorsten Legat und Moderator Ricky Harris gezofft. "Ich bin ehrlich, offen und direkt und das passt so manchen Menschen nicht. Ich mag es nicht, wenn man lästert", sagte Fürst weiter.

29. Januar, Tag 15: Helena Fürst verlässt das Dschungelcamp

Sophia Wollersheim und Helena Fürst holen bei der Dschungelprüfung keinen Stern. Dann vergisst Helena auch noch ihren Code für die Schatzsuche. Und am Ende danken es ihr die Zuschauer und wählen sie aus dem Dschungelcamp. Was sonst noch passierte, steht in der Kurzkritik.

28. Januar, Tag 14: Die Zuschauer wählen Jürgen Milski aus dem Camp

Bei der Dschungelprüfung haben Jürgen, Thorsten und Menderes ein Problem mit links und rechts. Sie ergattern keinen einzigen Stern. Außerdem muss Jürgen das Camp verlassen. Was sonst noch geschah, lesen Sie in der Kurzkritik.

27. Januar, Tag 13: Brigitte Nielsen muss gehen

Da ist sie raus, die ehemalige Dschungel-Queen. Bereits an Tag 13 muss Brigitte Nielsen das Camp verlassen, die Zuschauer haben sie rausgewählt. Derweil feiert Menderes Bagci bei der Dschungelprüfung einen großen Erfolg. Mehr dazu in der Kurzkritik.

27. Januar, Tag 13: "So überfordert mit allem da" - Sophias Mitleid mit Menderes

Nach ihrer gemeinsamen Schatzsuche macht sich Menderes offensichtlich sorgen, ob er Sophia Wollersheim nicht etwas zu nahe gekommen ist - und nun Ärger mit deren Ehemann bekommt. Doch Sophia kann ihn beruhigen und hat gleichzeitig Mitleid mit ihrem liebenswerten Dschungelcamp-Begleiter. "Der arme Menderes. So überfordert mit allem da", sagt sie.

Unterdessen steigt die Spannung, wer wohl heute aus dem Dschungelcamp gewählt wird. Ist diesmal die eher farblos gebliebene Brigitte Nielsen 'raus? Hat Jürgen die kleinste Fanbase - oder doch eher Helena?

Dschungelcamp 2016: Nathalie muss das Camp verlassen

26. Januar, Tag 12: Model Nathalie verlässt das Camp

Die Zuschauer haben entschieden: Die Ex-Germany's-next-Topmodel-Teilnehmerin Nathalie Volk verlässt den Dschungel und kehrt zurück ins Hotel. Dabei hat sie an Tag 12 im Dschungel endlich mal ein bisschen mehr über sich und ihre Zeit bei Heidi Klum erzählt. Genutzt hat es nichts. Die Kurzkritik.

26. Januar, Tag 12: Sophia und Brigitte verbocken die Dschungelprüfung

Das war nichts: Brigitte und Sophia holten keine Punkte in der Dschungelprüfung. War aber auch ekelig. Die beiden Damen mussten Würmer, Larven und Hoden essen - und noch dazu die Menge schätzen. Das ging ziemlich schief. Immerhin: Die anderen im Dschungelcamp spendeten aufmunternde Worte.

25. Januar: Tag 11: Alle dürfen im Camp bleiben - und Menderes wird zum Kämpfer

Überraschung für die Dschungelcamp-Bewohner an Tag 11: Alle dürfen im Busch bleiben. Niemand muss 'raus, verkünden Daniel Hartwich und Sonja Zietlow. Denn mit Rolf Zacher und Gunter Gabriel haben ja bereits zwei Kandidaten das Dschungelcamp vorzeitig verlassen. Da musste der Personalstand ausgeglichen werden. Zuvor mussten Nathalie und Menderes in die Dschungelprüfung. Erstere erwies sich zwischen Viechern und Fragen offensichtlich überfordert, Letzterer zeigte den Kämpfer in sich. Wie auch Thorsten Legat wieder einmal. Der musste mit seiner Lieblingsfeindin Helena zur Schatzsuche. Was sonst noch geschah, lesen Sie in der Kurz-Kritik.

24. Januar: Tag 10: Bei der Dschungelprüfung holen Jürgen und Ricky alle Sterne

Jürgen und Ricky erspielen bei der Dschungelprüfung alle acht möglichen Sterne. Thorsten Legat regt sich auf, dass die Frauen im Camp zu wenig mithelfen. Und die Zuschauer wählen Ricky raus. Was sonst noch geschah, lesen Sie in der Kurzkritik.

24. Januar: Brigitte Nielsen verdient angeblich am meisten

Klar, ohne Kohle geht kein Star in den Dschungel. Wieviel die Kandidaten von RTL bekommen, ist aber stets ein gutes Geheimnis. Allerdings will die Bild die Gehaltsliste trotzdem erfahren haben. Top-Verdienerin ist demnach Brigitte Nielsen mit 220.000 Euro, gefolgt von Gunter Gabriel (195.000 Euro) und Rolf Zacher (185.000 Euro). Nachdem die Letztgenannten aber früher aus dem Dschungelcamp ausgeschieden sind, sei unklar, ob sie ihre volle Gage erhalten. Am günstigsten zu haben war laut Bild die Teilnahme von Sophia Wollersheim: Die Blondine soll 40.000 Euro bekommen. Mehr dazu:

23. Januar: Tag 9: Aus für Jenny Elvers

Das war's für Jenny Elvers. Bereits an Tag 8 stand die Blondine bei "Ich  bin ein Star - Holt mich hier raus" auf der Kippe. Nun wurde sie von den Zuschauern als Zweites aus dem Dschungel rausgewählt. "Ich darf ins Hotel! Ich freu mich", rief Elvers nach der Verkündung am Lagerfeuer und riss die Arme in die Luft. Zuvor war Jenny Elvers mit Sophia Wollersheim auf Schatzsuche gegangen. Alles über die 43-Jährige in unserem Kandidaten-Check.

22. Januar: Tag 8: Wenn der David die Jenny massiert

Nicht nur Helena Fürst steht heute im Dschungelcamp im Mittelpunkt. Nein, auch Jenny Elvers. Die Arme hat nämlich Hüftprobleme. Schließlich ist die Pritsche im Dschungel längst nicht so bequem wie das Bett zuhause. Doch der Mann für alle Fälle springt Elvers am Tag 8 bei. Davird Ortega versucht sich als Masseur. Und siehe da - Jenny Elvers geht es bald wieder besser. Dafür gibt es ein Küsschen.

22. Januar: Helena Fürst auf den Spuren von Larissa Marolt

Am Freitag muss Helena Fürst zum achten Mal in Folge zur Dschungelprüfung antreten. Damit ist die einstige TV-Anwältin auf Rekordkurs. Denn bisher wurde in der Show-Geschichte nur ein Kandidat genauso oft gewählt: Larissa Marolt in der Staffel 2014. Allerdings: Die Österreicherin wurde am Ende mit Platz zwei belohnt.

21. Januar: Tag 7: Helena holt acht Sterne bei der Dschungelprüfung

Und wieder ist Helena Fürst mit der Dschungelprüfung dran, die Zuschauer können es einfach nicht lassen und nominieren die TV-Anwältin jedes Mal. Dabei hat sie sich am Tag sieben im Dschungelcampt ganz gut geschlagen. Sie weigert sich diesmal nicht macht tapfer beim "Dschungeltalent" mit. Dabei ist die "Fürsterliche" sogar ganz erfolgreich und holt fünf Sterne. Außerdem zeigt Menderes, wie gut er singen kann, was nicht jeden freut. Und David Ortega erklärt, warum Pflanzen so viel schlauer sind als Menschen. Was sonst noch passiert ist, steht in der Kurzkritik.

21. Januar Tag 7: Kneift Helena Fürst heute wieder bei der Dschungelprüfung?

Heute ist Tag 7 im Dschungelcamp und schon wieder steht Helena Fürst im Mittelpunkt. Die Zuschauer haben Fürst wieder zur Dschungelprüfung geschickt. Allmählich bröckelt die so coole Fassade der Kakerlaken-Camperin. Sie hatte schon die letzte Prüfung sausen lassen. Ob Helena Fürst heute im Dschungelcamp wieder kneifen wird? Der Druck ist groß. Schließlich dürfen heute alle Kandidaten von IBES 2016 zuschauen ...

20. Januar: Tag 6: Helena will nicht zur Dschungelprüfung

Helena Fürst kann es nicht verstehen: Schon wieder haben die Zuschauer sie für die Dschungelprüfung auserkoren. Aber sie zahlt es ihnen heim: Sie tritt einfach erst gar nicht an, weil sie keine Lust auf die Tierchen während der Prüfung hat. Außerdem sucht Jürgen Milski eine Frau für Menderes. Was sonst noch so los war an Tag 6, lesen Sie in der Kurzkritik.

20. Januar: Tag 6: Heute darf wieder Helena Fürst zur Dschungelcamp-Prüfung

Für Helena Fürst ist es eine zweifelhafte Ehre: An Tag 6 des Dschungelcamps heute muss die TV-Anwältin wieder eine Dschungelprüfung absolvieren. Irgendwie scheinen die Dschungelcamp-Zuschauer an Fürst einen Narren gefressen zu haben - oder eben auch nicht. Übrigens ist das Interesse an der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Vergleich zum Vortag gesunken. Hatten am Montag noch 6,85 Millionen Zuschauer eingeschaltet, waren es am Dienstag 6,15 Millionen (30,1 Prozent), die sich über den Abgang von Countrysänger Gunter Gabriel aus dem australischen Urwald informieren wollten.

19. Januar: Tag 5: Gunter Gabriel hat das Camp verlassen

Da waren es nur noch elf: Gunter Gabriel ist freiwillig aus dem Dschungelcamp ausgezogen. Vor allem seine gesundheitlichen Beschwerden seien der Grund dafür. Bei der Dschungelprüfung haben sich Thorsten Legat und Helena Fürst nicht schlecht geschlagen. Sie aßen unter anderem Würmer, Kakerlaken und Lammhirn und haben dadurch zehn von zwölf Sternen für die Gruppe erspielt. Für Zoff sorgte unter anderem das Dschungel-Klo. Was sonst noch geschah, lesen Sie in unserer Kritik.

19. Januar: Verlässt Gunter Gabriel das Dschungelcamp 2016?

Dschungelcamp-Kandidat Gunter Gabriel ist jetzt nicht der Aktivste unter den Kakerlaken-Campern. Man sah dem Sänger schon an, dass er nicht sonderlich fit ist. Meist lag er nur herum. Nach Informationen von RP Online soll er nun den Satz gesagt haben: "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!". Nach Informationen aus Produktionskreisen, auf die sich die Zeitung bezieht, seien die gestiegenen Temperaturen für das Unwohlsein des Kandidaten verantwortlich. Außerdem habe Gunter Gabriel, der gesundheitlich angeschlagen ist, das Chaos der Zusammenlegung der beiden Camps zu schaffen gemacht.

19. Januar: Tag 4 bringt das große Wiedersehen

Endlich Lagerkoller! Endlich Futterneid! An Tag 4 wurde die Trennung der Bewohner aufgehoben. Nach der ersten Freude ging sofort der Zoff los. Außerdem verlor Helena Fürst ihre nächste Dschungelprüfung und Gunter Gabriel plauderte mal wieder aus dem Nähkästchen. Was sonst noch geschah, erfahren Sie in unserer Kurzkritik.

18. Januar: Helena Fürst liegt ganz vorne

Wer nun glaubt, beim Dschungelcamp 2016 dreht sich alles um die ballonbusige Sophia Wollersheim, der hat weit gefehlt. Zumindest was Social Media angeht. Denn auf Twitter, Facebook und Co. fällt der Name einer anderen IBES 2016-Kandidaten am häufigsten: Bislang ist TV-Anwältin Helena Fürst unangefochtene Social-Media-Königin. Nach Angaben des Münchner Marktforschungsunternehmens DataChamp24.de vom Montag fiel ihr Name bereits fast 10.000 Mal in Kommentaren auf Twitter und anderen sozialen Medien. Damit wird Fürst rund 1000 Mal häufiger erwähnt als Schauspieler David Ortega. Plaudertasche Ortega landet auf Platz zwei. Helena Fürst präsentierte sich in den ersten Sendungen als eine der wenigen Teilnehmer auf Krawall gebürstet. Unentwegt erklärte sie, wie sie mit Konfrontationen umgehen werde.

18. Januar: Weiter gute Quoten für das Dschungelcamp

Das RTL-Dschungelcamp trifft weiterhin auf großes Zuschauerinteresse. Am Sonntagabend schalteten 6,14 Millionen Zuschauer ein, als es wieder hieß: "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Bei den 14- bis 59-Jährigen lag der Marktanteil bei 31,7 Prozent (4,90 Millionen Zuschauer). Im Vergleich zur zweiten Folge vom Samstag (7,96 Millionen Zuschauer) verlor die Show aber deutlich.

18. Januar: RTL legt Bewohner bald wieder zusammen

Bislang gab es zwei Lager innerhalb des Dschungelcamps - das "Base Camp" (unter anderem mit Sophia Wollersheim und Jenny Elvers) und das Camp "Snake Rock" mit Thorsten Legat und Menderes. Das soll sich erwartungsgemäß bis Ende dieser Woche wieder ändern, so ein Sprecher von RTL. Wann genau, ist aber noch ein Geheimnis.

17. Januar: Tag 3: Zeit für große Gefühle

Folge 3 im Dschungelcamp hatte nicht nur eine besonders fiese Dschungelprüfung zu bieten, sondern vor allem jede Menge Gefühle. Unter anderem redeten Thorsten Legat, Gunter Gabriel und Sophia Wollersheim über schwierige Phasen ihres Lebens. Was sonst noch alles geschah, erfahren Sie in unserer Kurzkritik zu Tag 3 im Dschungelcamp 2016.

Kandidaten sind ins Dschungelcamp eingezogen - RTL ändert Regeln

16. Januar: Tag 2: Das ist passiert

Sophia Wollersheim gewann die Dschungelprüfung gegen Helena Fürst, Menderes gestand, in seinem noch keine Frau ins Bett bekommen zu haben, und Gunter Gabriel erzählte Geschichten aus seinem Leben: Was sonst noch an Tag 2 im Dschungelcamp 2016 passiert ist, erfahren Sie in der Kurzkritik.

15. Januar: Tag 1: Die ersten Dschungelduelle sind bestanden

Vor dem Einzug in die beiden Camps bitten Sonja Zietlow und Daniel Hartwich die zwölf Stars zu Tisch. Beim ersten Dschungelduell müssen sie wieder jede Menge ekeliger Sachen vertilgen - Kamelhirn und Buschschweinsperma zum Beispiel. Das macht das Camp "Snake Rock" besser und gewinnt. Beim zweiten Dschungelduell, bei dem nur Menderes Bagci und Sophia Wollersheim gegeneinander antreten, gewinnt Menderes ebenfalls für das Team "Snake Rock". Außerdem gibt es Streit wegen einer Unterhose von Nathalie Volk und einer Bemerkung von Sonja Zietlow. Die komplette TV-Kritik gibt es hier.

15. Januar: Dschungelcamp 2016 mit zwei getrennten Lagern

Am Freitagabend (21.15 bis 0.20 Uhr) läuft bei RTL der Auftakt zum Dschungelcamp 2016. Ein Teil der Show ist live, ein Teil aufgezeichnet. Denn: Die Kandidaten sind bereits eingezogen - und dürften sich gewundert haben! Wie die Bild-Zeitung berichtet, hat RTL in der Jubiläumsstaffel doch mehr geändert, als bisher bekannt war. So sollen die zwölf Dschungelcamper in zwei Teams getrennt werden, jedes erhält ein eigenes Lager. Bei den Prüfungen geht es dann gegeneinander - vermutlich ähnlich wie bei "Promi Big Brother". Die Teams werden laut Bild durchgetauscht - unangekündigt. Der Spaß geht solange, bis die Gruppen zu klein werden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.