Newsticker
Spezial-Airbus der Luftwaffe mit Corona-Patienten aus der Region landet in Hamburg
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Linkshändertag heute: Datum und Bedeutung

Weltlinkshändertag
13.08.2021

Datum und Bedeutung: Alles zum Linkshändertag

Heute ist Linkshändertag. Erfahren Sie hier alles rund um Datum und Bedeutung.
Foto: Jens Büttner, dpa

Mitte August findet jährlich der internationale Linkshändertag statt. Das genaue Datum und alles zur eigentlichen Bedeutung erfahren Sie hier in unserem Artikel.

Jedes Jahr findet im August der Weltlinkshändertag statt. Ins Leben gerufen wurde dieser Tag in den 1970er Jahren, um auf die Bedürfnisse von Linkshändern aufmerksam zu machen, die in der Vergangenheit und teilweise sogar noch heute oftmals unterdrückt und diskriminiert wurden.  

Erfahren Sie hier in unserem Artikel das genaue Datum und die Bedeutung und den Ursprung des international gefeierten Linkshändertags.  

An diesem Datum ist Linkshändertag

Jedes Jahr wird am 13. August der Linkshändertag gefeiert. In diesem Jahr fällt der mittlerweile 46. internationale Linkshändertag auf einen Freitag.

Warum genau dieses Datum gewählt wurde, ist von leicht ironischer Seite zu betrachten; es gibt viele Bräuche, Redensarten und Metaphern, die dazu beigetragen haben, dass die linke Seite des Körpers als "schlechter" oder sinnloser als die rechte angesehen wird:

  • Das Herz am rechten Fleck tragen
  • Zum Schutz gegen dunkle Mächte wird Salz über die linke Schulter geworfen
  • Das Jüngste Gericht in der Bibel: Die Guten sitzen auf der rechten, die Schlechten auf der linken Seite
  • Christus sitzt stets zur rechten Gottes
  • Händeschütteln mit der rechten Hand statt
  • In der arabischen Kultur gilt die linke Seite als unrein
  • Linkisch als Bezeichnung für hinterlistig
  • Rechtschaffen als Bezeichnung für aufrichtig, ehrlich

Der 13. August fiel an seinem Gründungstag 1976 auf einen Freitag, deshalb hat das gewählte Datum eine sarkastische Bedeutung - gilt Freitag, der 13. schließlich als absoluter Pechtag.

Internationaler Linkshändertag - Die Bedeutung dahinter

1976 wurde der Weltlinkshändertag von Dean R. Campbell, einem US-amerikanischen Soldaten, ins Leben gerufen. Er wollte auf die Bedürfnisse und Belange von Linkshändern in der damaligen, von Rechtshändern geprägten Welt, aufmerksam machen. So wurden beispielweise Linkshänder in der Schule dazu gezwungen, mit der rechten Hand zu schreiben, was nicht selten zu Folgeerscheinungen führten. Auch Alltagsgegenstände wie Scheren für Linskhänder gab es nicht, oder sie waren so teuer, dass Normalverdiener sie sich nicht leisten konnten. Deshalb gründete Campbell 1975 auch die erste Vereinigung für Linkshänder - "Lefthanders International".

Ob man als Links- oder Rechtshänder geboren wird, hängt mit dem Gehirn zusammen. Bei Linkshändern ist offenbar die rechte Gehirnhälfte aktiver, bei Rechtshändern ist es andersherum. Wieso genau dies so ist und ob diese These zu 100 Prozent korrekt ist, ist allerdings nicht erwiesen.

Insgesamt, so schätzt man, sind zwischen 10 und 15 Prozent der Weltbevölkerung Linkshänder. Ganz genau kann man das nicht sagen, denn aufgrund der Unterdrückung oder Umerziehung sind repräsentative Umfragen nur bedingt möglich. Und obwohl sich das Ansehen und Berücksichtigen von Linkshändern über die Jahre deutlich gebessert hat, gibt es immer noch einige Orte auf der Welt, an denen Linkshänder umerzogen werden sollen.  

Diese bekannten Personen sind/waren Linkshänder:

  • Demi Moore
  • Wolfgang Amadeus Mozart
  • Albert Einstein
  • Steve Jobs
  • Celin Dion
  • Benjamin Franklin
  • Angelina Jolie
  • Bruce Willis
  • Mark Twain
  • Oprah Winfrey
  • Hape Kerkeling
  • Paul McCartney

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.