1. Startseite
  2. Panorama
  3. MeToo-Debatte: Disney löscht Szene aus "Toy Story 2"

"Toy Story 2"

05.07.2019

MeToo-Debatte: Disney löscht Szene aus "Toy Story 2"

Die MeToo-Debatte hat "Toy Story" erreicht.
Bild: dpa (Archiv/Symbol)

Disneys "Toy Story 2" ist vor zwanzig Jahren erschienen. Kurz bevor Teil 4 in Deutschland erscheint, hat die MeToo-Debatte auch den Animationsklassiker eingeholt.

Disney hat im Rahmen einer Neuveröffentlichung von "Toy Story 2" eine Szene des Animationsklassikers aus dem Jahr 1999 gelöscht. Zu sehen ist die verlassene Puppe des Goldgräbers "Stinke Pete", der sich mit zwei Barbie-Puppen in seiner Spielzeugschachtel unterhält. Dabei streicht er einer der Barbie-Damen über die Hand und verspricht den beiden, ihnen eine Rolle in "Toy Story 3" zu besorgen. Als der Spielzeugheld "Woody" seine Box langsam umdreht und "Stinke Pete" das merkt, ändert er sein Gehabe sofort.

Disney löscht Szene aus "Toy Story 2" - wegen MeToo-Debatte?

Im Original gehört die Szene zu den Fake-Outtakes im Abspann, die bei Disneys Animationsschmiede Pixar Tradition waren. Damals galt der Moment als eine heitere Anspielung. Heute kursieren etliche Vorwürfe wegen sexuellen Missbrauchs in Hollywood. Unter anderem steht Filmmogul Harvey Weinstein deswegen vor Gericht.

Diese Szene gibt es in der Neuveröffentlichung von "Toy Story 2" nun nicht mehr, obwohl sie etliche Jahre vor der MeToo-Debatte erschienen ist. Trotzdem thematisiert das damals harmlose Outtake der "Toy Story"-Macher genau den Inhalt der 2017 ins Leben gerufenen MeToo-Bewegung. Begonnen hat die Bewegung durch US-Schauspielerin Alyssa Milano, die Filmproduzent Harvey Weinstein sexuelle Belästigung vorwarf. Ihrem Aufruf, sich mit eigenen Erfahrungen und dem Hashtag #MeToo zu äußern, folgten tausende Frauen in den sozialen Medien. Seither kommen immer wieder neue Belästigungsvorwürfe in Hollywood und auch in Deutschland ans Licht. Derzeit laufen Ermittlungen gegen den deutschen Regisseur Dieter Wedel.

Die RTL-Moderatorin Birgit Schrowange trägt nun ihre natürliche Haarfarbe. Foto: Stephan Pick/MG RTL D
10 Bilder
#MeToo: Diese deutschen Stars erheben Vorwürfe
Bild: Stephan Pick, MG RTL D/dpa

"Toy Story 4" kommt Mitte Augsburg in die deutschen Kinos

Erst Anfang Juli kam "Toy Story 4" in den USA und in Kanada in die Kinos. Bereits am ersten Wochenende spielte der Film knapp 58 Millionen Dollar ein. Mitte August soll der vierte Teil der beliebten Animationsreihe auch in die deutschen Kinos kommen. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, gibt es von Disney noch kein offizielles Statement, weshalb genau die Szene aus "Toy Story 2" gelöscht wurde. (AZ)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren