Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Deutschland genehmigt Ausfuhr von 178 Leopard-1-Panzern in die Ukraine
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Rottweiler Mönch: Altair aus "Assassins Creed" erschreckt ganz Rottweil

Rottweiler Mönch
04.07.2014

Altair aus "Assassins Creed" erschreckt ganz Rottweil

In diesem Kostüm verwirrte ein 25-Jähriger die Menschen in Rottweil. Eigentlich folgt er nur seinem Hobby "Cosplay", bei dem sich Fans als Kunstfiguren verkleiden.
Foto: Polizei Rottweil/dpa

Eine vermummte Gestalt verbreitete in den vergangenen Tagen Unruhe in Rottweil. Die Polizei hat nun seine Identität, Beweggründe und die Bedeutung seines Kostüms herausgefunden.

Polizisten haben die Identität und Beweggründe eines mysteriösen Mönchs aus Baden-Württemberg geklärt. Es handele sich um einen 25 Jahre alten Mann aus dem Landkreis Rottweil, der sich selbst als sogenannter Cosplayer bezeichne, erläuterte die Polizei am Freitag. Die Verkleidung des jungen Mannes war einer Hauptfigur aus dem blutigen Computerspiel "Assassin's Creed" nachempfunden. Der Mann gab zu, am vergangenen Montag in Rottweil verkleidet unterwegs gewesen zu sein.

Cosplay: Aus Japan nach Rottweil

Der Begriff Cosplay setzt sich aus den englischen Wörtern "costume" und "playing" zusammen. Cosplayer erwecken eine Kunstfigur zum Leben, wenn sie sich als Figuren aus Mangas, Comics, Computerspielen oder Film und Fernsehen verkleiden. Der Trend stammt aus Japan, wo der Begriff Anfang der 80er Jahre geprägt wurde.

Der Cosplayer beteuert, dass er niemandem schaden wollte

Der Mönch wurde in den vergangenen eineinhalb Wochen mindestens einmal in der Nähe einer Schule gesehen und verursachte Aufregung unter Jugendlichen und im Internet. Der Mann beteuerte, dass er keinesfalls eine derartige Verunsicherung innerhalb der Stadt auslösen wollte. Er überließ sein Kostüm der Polizei. dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.