Newsticker
Schweden beantragt Nato-Beitritt – Ukrainische Truppen melden Erfolge
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Vatikan-Reportage: Reformer oder Bremser: Wer ist Papst Franziskus wirklich?

Vatikan-Reportage
27.10.2020

Reformer oder Bremser: Wer ist Papst Franziskus wirklich?

Reformen nicht um jeden Preis: Papst Franziskus.
Foto: Tiziana Fabi/AFP Pool/AP, dpa

Plus Jorge Bergoglio wurde Papst, weil er im Vatikan ausmisten sollte. Seine Reformen waren erst überraschend, dann enttäuschend. Warum sich das nicht geändert hat.

Gemäßigten Schrittes wandeln die 115 Kardinäle in die Sixtinische Kapelle. „Veni Creator Spiritus“, singen die alten Männer in der Prozession; auf diese Weise soll bei wichtigen Anlässen in der katholischen Kirche der Heilige Geist herbeigerufen werden. Es ist das Konklave im März 2013. Benedikt XVI. war altersmüde und von Skandalen gebeugt zurückgetreten. Nun geht es darum, einen Nachfolger zu finden. Der soll, natürlich, eine herausragende Persönlichkeit sein, die die Kirche in dieser schwierigen Zeit zu führen im Stande ist. Aber vor allem zwei Dinge haben die meisten Kardinäle jetzt im Kopf: Der Neue muss ausmisten im Vatikan und, wenn möglich, soll der zukünftige Papst kein Italiener sein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.