Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukraine lenkte offenbar Angriff in Russland – Stromausfälle in Kiew
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Promi Big Brother 2022: Kandidaten heute - Wer ist raus? Wer sind die Teilnehmer?

Sat.1
06:39 Uhr

Das sind die Kandidaten bei "Promi Big Brother" 2022

"Promi Big Brother" 2022: Wir stellen die Kandidaten vor.
Foto: Sat.1/Christoph Köstlin, dpa

Wer sind die Kandidaten bei "Promi Big Brother" 2022? Wer ist raus? Wir stellen die Teilnehmer vor, die in Staffel 10 in den TV-Container gezogen sind.

Seit dem 18. November findet das deutsche Reality-TV mit "Promi Big Brother" seinen Höhepunkt bei Sat.1. Bereits im Vorfeld zur Show war die ganze Nation wild auf Infos rund um Start und Sendetermine zu "Promi Big Brother" 2022. Es herrschte helle Aufregung, denn es handelt sich um die die Jubiläumsshow zum 10-jährigen Bestehen der Sendung!

Entsprechend titelten die Zeitungen bereits vorab Dinge wie "NACKT-Alarm im Container!"(BILD). Was wirklich in der Promi-WG passiert, können die Zuschauer bis zum Finale am 7. Dezember bei der PromiBB-Übertragung selbst herausfinden.

Das Konzept ist wie immer gleich: Die Kandidatinnen und Kandidaten müssen diverse Herausforderungen unter 24-stündiger Kamera-Beobachtung bewältigen. Wer als letzter Bewohner übrig bleibt, darf satte 100.000 Euro als Gewinn abschleppen. Moderatoren von "Promi Big Brother" 2022 sind wieder Marlene Lufen (51) und Jochen Schropp (43).

Video: SAT.1

Teilnehmer bei "Promi Big Brother" 2022: Wer ist raus?

Diese Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind bei "Promi Big Brother" ausgeschieden oder haben den Container freiwillig verlassen:

Der 52-jährige Duisburger ist vielen Zuschauern aus der Doku-Soap "Die Versicherungsdetektive – Der Wahrheit auf der Spur" (RTL) ein Begriff. 2013 hatte er bei Vox im Format „Das perfekte Promi Dinner“ die Nase vorn. Im BB-Haus wollte er seine Talente als Zupacker glänzen lassen: "Ich bin niemand, der sich in den Vordergrund stellt, aber ich bin schon eher der Macher." Dieser Aussage ist er treu geblieben und Hufen hat die Flatter gemacht: Patrick Hufen hat als erster Promi den Container freiwillig verlassen.

Patrick Hufen
Foto: Sat.1/Nadine Rupp

Immer der Nase nach: Der 33-Jährige bezeichnet sich als Duft-Influencer. Er hat polnische Wurzeln und wurde im niedersächsischen Oldenburg in einer sozial weniger prickelnden Umgebung geboren. Seine Karriere begann als Mitglied der Castingband Part Six, später war er Teil der Boyband Golden Circle. Bei einer USA-Reise wurde das Interesse des Single-Manns an Düften und Parfüm geweckt. Nachdem auch er freiwillig den "Promi BigBrother"-Container verlassen hatte, bestätigt sich: Manche Düfte sind eben flüchtiger als andere. 

Lesen Sie dazu auch
Jeremy Fragrance
Foto: Sat.1/Nadine Rupp

Die TV-Moderatorin hat eine klare Botschaft für Frauen: Es lohnt sich, das Leben zu genießen. Dieses Motto zeigte sie dann auch, indem sie sich für den Playboy auszog. Diese etwas eigenwillige Art und Weise, sich zum Vorbild für Frauen zu machen, solle aber eigentlich nicht ihr einziger großer Auftritt in der zweiten Hälfte ihres Lebens bleiben. Doch ihre "Promi Big Brother"-Karriere wurde wieder beendet, bevor sie richtig angefangen hatte. Die Zuschauer nutzten die erste Chance, die sie bekamen, um Diana Schell aus dem Haus zu wählen.

Diana Schell
Foto: Nadine Rupp/Sat.1

Dass der Fußball-Moderator Jörg Dahlmann mit dabei war in der Promi-WG, hätten im Voraus wohl nicht allzu viele Zuschauer erwartet. Denn gleichzeitig mit "Promi Big Brother" findet auch die Fußball WM statt. Für einen Fußball-Fan aus Leidenschaft wie Jörg Dahlmann dürfte es die reinste Qual gewesen sein, die Spiele zu verpassen und stattdessen seine Zeit mit diversen Reality-Stars zu verbringen. Doch wer weiß, vielleicht ist den Kandidatinnen und Kandidaten die Wahl zwischen "Promi Big Brother" und WM auch durch das diesjährige Gastgeberland etwas erleichtert worden. Die Zuschauer jedenfalls haben ihn als zweites aus der Show gewählt, letzten Endes kann er daher den Rest der WM trotzdem noch verfolgen.

Jörg Dahlmann
Foto: Nadine Rupp/Sat.1

Die 38-jährige Geschäftsfrau träumt von nichts sehnlicher als einer TV-Karriere. 2012 stand sie mit ihrem Mann Marco Heyne als Auswanderin beim VOX-Format "Goodbye Deutschland" vor der Kamera. Mit dem Fernsehen lief es danach nicht mehr so rund, allerdings dafür mit einem Solarium-Imperium, das die gebürtige Sächsin in der Schweiz aufbaute. 2019 holte sie VOX für die Sendung "Pia – aus nächster Nähe" zurück vor die Kamera. Für Sat.1 zog sie in Folge 7 als Ersatz für Jeremy Fragrance in den Container von "Promi Big Brother" 2022. Es war allerdings nur ein kurzer Ausflug in den Container: An Tag 12 wurde Heyne von den Zuschauerinnen und Zuschauern rausgewählt.

"Auswanderin" Catrin Heyne zieht bei "Promi Big Brother" 2022 ein

Die jüngste Kandidatin ist womöglich auch die lauteste. Schon aus anderen Reality-TV Shows ist bekannt, dass die hauptberufliche Influencerin keinen Konflikt scheut. Sie musste an Tag 12 die Show gemeinsam mit Catrin Heyne verlassen.

Walentina Doronina
Foto: Nadine Rupp/Sat.1

Auch Jörg Knör wurde früh in seinem Leben im Fernsehen entdeckt. Allerdings nicht in einer neumodischen Casting-Show, sondern noch im guten alten ÖRR bei Rudi Carrell. In einem anderen Bereich steht der Moderator allerdings im krassen Gegensatz zu einigen der anderen Teilnehmer: Er hat nämlich ein wirklich aus der Menge herausragendes Talent. Mehr als 70 Stimmen kann Jörg Knör perfekt imitieren und begeister damit seit Jahrzehnten sein Publikum im Radio und im Fernsehen. Er musste das Haus an Tag 14 verlassen.

Foto: Nadine Rupp / Sat.1

Als ehemalige DSDS-Kandidatin kam Tanja Tischewitsch nach ihrer Teilnahme kurzzeitig zu Ruhm. Doch die Geburt ihres Sohnes sorgte dafür, dass sie sich aus der Öffentlichkeit zurückzog und auf ihre Familie konzentrierte. Im Gegensatz zu vielen ihrer Kollegen scheint sie also auch sehr gut ohne die Aufmerksamkeit auszukommen. Doch irgendwann ist es auch mal genug mit der Genügsamkeit und so ist sie nun wieder zurück im Fernsehen.

Foto: Nadine Rupp / Sat.1

Auch Doreen wurde dank einer Casting-Show berühmt. Als Gewinnerin einer Staffel von "Popstars" gelang ihr sogar ein Nummer Eins Hit in den deutschen Charts! Danach machte die Sängerin erst einmal durch ihre Beziehung zum Rapper Sido auf sich aufmerksam. Mittlerweile ist diese zwar seit rund zehn Jahren beendet, doch Doreen ist nicht aus dem Rampenlicht verschwunden. Sie arbeitet weiter als Sängerin und, wie so viele andere aus ihrer Branche, als Schauspielern. Bei "Promi Big Brother" schaffte sie es immerhin bis Tag 17 dabei zu bleiben.

Doreen Steinert
Foto: Nadine Rupp / Sat.1

Nach der Trennung von ihrem Freund, den sie sich in der Reality-Show "Love Island" geangelt hatte, suchte Jennifer Iglesias nun nach einer neuen Herausforderung. Nach 18 Tagen wurde Iglesisas Opfer des Votings.

Jennifer Iglesias
Foto: Nadine Rupp / Sat.1

"Promi Big Brother" 2022: Kandidaten - Diese Teilnehmer sind noch dabei

Hier erhalten Sie eine Übersicht zur der aktuellen Teilnehmerliste von "Promi Big Brother" 2022:

Es ist zehn Jahre nach dem "Dschungelcamp" und vier Jahre nach dem "Sommerhaus der Stars", und schon kehrt die frühere GNTM-Kandidatin wieder in einer bedeutsamen Trash-Show auf. Sie arbeitet zurzeit als Erotikmodel und (Nackt)DJane. Die 38-jährige Wahlberlinerin hatte im Vorfeld angekündigt, auch bei "Promi Big Brother" mit den Textilien zu geizen.

Micaela Schäfer
Foto: Nadine Rupp / Sat.1

Er ist kein besonders tolles Gesangtalent, aber durch seine enorme Hartnäckigkeit erlangte Menderes Bagci in der Welt deutscher Casting-Shows eine spezielle Art von Berühmtheit. 2002 versuchte sich der heute 37-Jährige erstmals bei "DSDS" - und fiel durch. So ging es Jahr für Jahr weiter, doch Menderes ließ sich nie entmutigen. Immer wieder versuchte er es. 2016 nahm er dann an "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" teil und verließ die IBES-Show als Dschungelkönig.

Menderes Bagci
Foto: Nadine Rupp / Sat.1

Der Box-Manager bringt definitiv Abwechslung ins Reality-Star lastige Kandidatenfeld. Der ehemalige Profiboxer war nach dem verletzungsbedingten Ende seiner Karriere zunächst lange Zeit in Thailand. Doch seine Liebe zur deutschen Box-Szene war zu stark und er kehrte zurück. Als Promoter von Regina Hallmich hat er sich seinen Ruf seitdem zurückerarbeitet.

Rainer Gottwald
Foto: Nadine Rupp / Sat.1

Der Sänger ist als Mitglied der Boy-Band "US5" berühmt geworden. Nach dem Ende der Gruppe war er weiterhin musikalisch tätig, doch blieb dem großen Rampenlicht, ob gewollt oder nicht, eher fern. Doch im vergangenen Jahr kehrte er zu seinen Wurzeln zurück und gründete, zusammen mit Sänger Marc Terenzi, die Gruppe "Team 5ünf".

Jay Khan
Foto: Nadine Rupp / Sat.1

Ein weiterer Promi der Kategorie Reality-Star: Sam Dylan wurde durch "Prince Charming" bekannt und tingelt seither durch die Welt des Reality-TV. Er ist daher in der Szene bestens vernetzt. Das geht so weit, dass er sogar schon in einer Beziehung mit dem Gewinner von "Promi Big Brother" aus dem vergangenen Jahr war. Dass dieser ihm Tipps geben könnte, schließt Sam aufgrund der wohl nicht so schön ausgefallenen Trennung allerdings aus.

Sam Dylan
Foto: Nadine Rupp / Sat.1

Die 59-jährige Schauspielerin startete ihre Karriere bei RTL mit einer Hauptrolle in der Serie "Notaufnahme". Der große Durchbruch kam allerdings im Knast - als Strafgefangene Christine Walter wurde sie erstmal einem größeren Publikum bekannt. In "Big Brother"-Kreisen ist sie kein Neuling mehr: 2009 war sie in Staffel 9 mit dabei.

Katy Karrenbauer
Foto: Sat.1/Nadine Rupp