Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz erstmals seit mehr als drei Wochen wieder leicht gesunken
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2021 Ergebnisse: Mettmann 1 - Wahlergebnisse für Erkrath, Haan, Hilden, Langenfeld & Monheim (im Wahlkreis 104)

Bundestagswahl 2021
27.09.2021

Wahlkreis Mettmann I: Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021

Wo setzen die Menschen aus dem Wahlkreis Mettmann I bei der Bundestagswahl 2021 ihre Kreuze? Die Ergebnisse gibt es hier.
Foto: Sebastian Gollnow, dpa (Symbolbild)

Die Ergebnisse der Bundestagswahl 20201 aus dem Wahlkreis Mettmann I gibt es hier. Zum Wahlkreis 104 gehören Erkrath, Haan, Hilden, Langenfeld und Monheim.

Der Landkreis Mettmann gehört zum Regierungsbezirk Düsseldorf und wurde für die Bundestagswahl 2021 in zwei Wahlkreise unterteilt. Zum Wahlkreis Mettmann I gehören unter anderem Erkrath, Hilden und Langenfeld (Rheinland). Diese Einteilung wird vorgenommen, damit alle 299 Wahlkreise, in denen bei der Bundestagswahl gewählt wird, ungefähr die selbe Anzahl an Einwohnern haben. Wie die Bewohner des Wahlkreises Mettmann I bei der Wahl abgestimmt haben, erfahren Sie hier in unserem Datencenter.

Bundestagswahl 2021: Ergebnisse für den Wahlkreis Mettmann I

Der Bundestag von Deutschland wird alle vier Jahre neu gewählt. Die wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger der Bundesrepublik haben dabei die Möglichkeit, zwei Stimmen zu vergeben. Die erste Stimme, die auf der linken Seite des Wahlzettels angekreuzt wird, gilt einem Kandidaten aus dem jeweiligen Landkreis. Der Kandidat oder die Kandidatin mit den meisten Stimmen zieht per Direktmandat in den Bundestag ein - so werden die ersten 299 Sitze im deutschen Parlament besetzt.

Die Zweitstimme gilt einer Partei und ist maßgeblich dafür verantwortlich, wie sich am Ende die Sitze des Bundestages neu verteilen. Unser Datencenter liefert am Wahlabend die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 aus dem Wahlkreis Mettmann I.

Wahlergebnisse zur Bundestagswahl 2021: Wahlkreis 104 mit Erkrath, Haan, Hilden, Langenfeld und Monheim

Insgesamt leben im Landkreis Mettmann, der im Westen von Nordrhein-Westfalen liegt, 484.322 Einwohner. Aufgrund der Größe des Landkreises wurden die Orte in mehrere Wahlkreise aufgeteilt. Sechs der insgesamt zehn Gemeinden des Landkreises gehören zu Wahlkreis 104. Die Einwohnerzahlen und Orte finden Sie in folgender Übersicht:

  • Erkrath (43.878) - in Klammern jeweils die Einwohnerzahl (Stand Dezember 2020)
  • Haan (30.263)
  • Hilden (55.274)
  • Langenfeld (Rheinland) (59.112)
  • Mettmann (38.749)
  • Monheim am Rhein (41.279)

Die anderen Orte Landkreis Mettmann liegen im Wahlkreis Mettmann II.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Bundestagswahl-Ergebnis: Das Wahlergebnis für Mettmann I der vergangenen Wahl

Bei der vorherigen Bundestagswahl, die im Jahr 2017 stattfand, setzte sich Michaela Noll von der CDU mit den meisten Erststimmenanteilen durch. Sie erhielt 44,6 Prozent der Stimmen - den zweitplatzierten SPD-Politiker Niklaus Jens wählten 25,7 Prozent der Wahlberechtigten. Insgesamt gaben im Wahlkreis Mettmann I 160.315 der 205.244 wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger ihre Stimme ab. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 78,1 Prozent.

Die Zweitstimmen im Wahlkreis 104 verteilten sich so:

  • CDU: 34,0 Prozent
  • SPD: 23,0 Prozent
  • FDP: 16,2 Prozent
  • AfD: 9,5 Prozent
  • Grüne: 7,4 Prozent
  • Die Linke: 6,4 Prozent
  • Sonstige: 3,5 Prozent

Den größten Zugewinn im Vergleich zur Bundestagswahl 2013 konnte 2017 die FDP verzeichnen. Die Partei erhielt fast 10 Prozent mehr Stimmen als in der vorangegangenen Wahl. Auch die AfD konnte 4,4 Prozent zulegen, während das Wahlergebnis bei den Grünen und der Linken fast gleich blieb. Verlierer waren die CDU mit einem Verlust von 9 Prozentpunkten und die SPD, die 5,2 Prozent der Stimmen verlor. (AZ)

Mehr Infos:

Die Diskussion ist geschlossen.