Newsticker
Bund und Länder planen Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte - Scholz für allgemeine Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2021 Ergebnisse: Oberbergischer Kreis - Wahlergebnisse für Gummersbach, Wiehl, Radevormwald, Lindlar (im Wahlkreis 99)

Bundestagswahl 2021
27.09.2021

Wahlkreis Oberbergischer Kreis: Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021

Bei der Bundestagswahl 2021 geben die Wahlberechtigten im Wahlkreis Oberbergischer Kreis ihre Stimme ab. Die Ergebnisse der Wahl finden Sie hier.
Foto: Julian Stratenschulte, dpa (Symbolbild)

Für den Wahlkreis Oberbergischer Kreis gibt es hier die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021. Gummersbach, Wiehl, Radevormwald und Lindlar gehören unter anderem dazu.

Die Einwohner des Landkreises Oberbergischer Kreis dürfen am 26. September so wie alle Wahlberechtigten der Bundesrepublik ihre Stimmen bei der Bundestagswahl 2021 abgeben. Insgesamt sind in Deutschland mehr als 60 Millionen Erwachsene wahlberechtigt. In den vergangenen 20 Jahren machten im Durchschnitt zwischen 70 und 80 Prozent der Wahlberechtigten von ihrem Stimmrecht Gebrauch.

In 299 Wahlkreisen, die wie im Fall des Oberbergischen Kreises aus einem oder auch mehreren Landkreisen, Gemeinden oder Städten bestehen, wird über das Parlament der kommenden vier Jahre bestimmt. Die Wahlkreise sollen alle etwa die gleiche Anzahl an Einwohnern haben.

Für den Bundestagswahlkreis Oberbergischer Kreis finden Sie hier unser Datencenter, das am Wahltag nach der Auszählung die Ergebnisse zur Bundestagswahl 2021 liefert.

Bundestagswahl 2021: Ergebnisse für den Wahlkreis Oberbergischer Kreis

Unser Datencenter liefert am Wahlabend die Zahlen und Ergebnisse für den Wahlkreis Oberbergischer Kreis. Am Tag der Bundestagswahl, 26. September 2021, schließen die Wahllokale um 18 Uhr, woraufhin die Wahlhelfer mit den Auszählungen beginnen. Wenn Sie die Ergebnisse der Bundestagswahl für den Oberbergischen Kreis suchen, dann werden Sie hier fündig.

Zwei Kreuze darf jeder Wahlberechtigte Ende September machen. Das Kreuz auf der linken Seite gilt einem Kandidaten des Wahlkreises, wobei derjenige mit den meisten Stimmen per Direktmandat unmittelbar in den Bundestag gewählt wird. Mit der Zweitstimme auf der rechten Seite des Stimmzettels wählt man dann noch eine Partei, welche nicht mit der Partei des gewählten Kandidaten übereinstimmen muss.

Wahlergebnisse zur Bundestagswahl 2021: Wahlkreis 99 mit Gummersbach, Wiehl, Radevormwald und Lindlar

Der Oberbergische Kreis liegt im Süden von Nordrhein-Westfalen, gehört zum Regierungsbezirk Köln und stellt den Wahlkreis 99 bei der diesjährigen Bundestagswahl dar. Welche Städte und Gemeinden zum Landkreis gehören und wie viele Einwohner die Orte jeweils haben, entnehmen Sie dieser Übersicht:

Städte

  • Bergneustadt (18.502) - in Klammern jeweils die Einwohnerzahl (Stand Dezember 2020)
  • Gummersbach (50.978)
  • Hückeswagen (14.810)
  • Radevormwald (21.963)
  • Waldbröl (19.599)
  • Wiehl (25.199)
  • Wipperfürth (20.875)

Weitere Gemeinden

  • Engelskirchen (19.297)
  • Lindlar (21.430)
  • Marienheide (13.443)
  • Morsbach (10.032)
  • Nümbrecht (17.068)
  • Reichshof (18.503)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Bundestagswahl-Ergebnis: Das Wahlergebnis für Oberbergischer Kreis der vergangenen Wahl

Insgesamt stimmten von den 208.418 Wahlberechtigten im Wahlkreis Oberbergischer Kreis bei der vergangenen Bundestagswahl 156.593 ab. Die Wahlbeteiligung lag demnach bei 75,1 Prozent und liegt damit unter der bundesweiten Wahlbeteiligung von 76,2 Prozent.

Per Direktmandat wurde mit 43,7 Prozent der Stimmen Carsten Brodesser von der CDU in den Bundestag geschickt. 26,7 Prozent der Stimmen erhielt die Erstunterlegene SPD-Politikerin Michaela Engelmeier.

Die Verteilung der Zweitstimmen im Wahlkreis 99:

  • CDU: 36,5 Prozent
  • SPD: 22,6 Prozent
  • FDP: 13,8 Prozent
  • AfD: 10,6 Prozent
  • Grüne: 6,4 Prozent
  • Die Linke: 6,4 Prozent
  • Sonstige: 3,7 Prozent

(AZ)

Mehr Infos:

Die Diskussion ist geschlossen.