Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2021 Ergebnisse: Rheinisch Bergischer Kreis - Wahlergebnisse für Bergisch Gladbach, Overath, Wermelskirchen, Rösrath (im Wahlkreis 100)

Bundestagswahl 2021
27.09.2021

Wahlkreis Rheinisch-Bergischer Kreis: Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021

Bei der Bundestagswahl 2021 geben die Wahlberechtigten im Wahlkreis Rheinisch-Bergischer Kreis ihre Stimme ab. Die Ergebnisse finden Sie hier.
Foto: Maja Hitij, dpa (Symbolbild)

Wir liefern am Wahltag die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 für den Wahlkreis Rheinisch-Bergischer Kreis. Dazu gehören Bergisch Gladbach, Wermelskirchen und Rösrath.

Deutschland ist bei der Bundestagswahl 2021 in insgesamt 299 Wahlkreise aufgeteilt. Jeder dieser Wahlkreise sollte in etwa die gleiche Anzahl an Einwohnern haben. So kann gewährleistet werden, dass jeder per Direktmandat gewählte Bundestagsabgeordnete auch die selbe Anzahl an Bürgerinnen und Bürgern vertritt. Aus diesem Grund werden größere Landkreise und Städte oft in mehrere Wahlkreise aufgeteilt, was im Fall des Rheinisch-Bergischen Kreises mit 283.275 Einwohnern (Stand Dezember 2020) nicht notwendig ist.

Bundestagswahl 2021: Ergebnisse für den Wahlkreis Rheinisch-Bergischer Kreis

Die Wahllokale schließen am 26. September um 18 Uhr, woraufhin deutschlandweit Hunderttausende Wahlhelfer mit der Auszählung der Stimmen beginnen. Sobald am Wahlabend die Zahlen vorliegen, informiert Sie unser Datencenter über die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Rheinisch-Bergischer Kreis.

Auf dem Stimmzettel können Wahlberechtigte zwei Kreuze setzen. Auf der linken Seite wird mit der Erststimme ein Kandidat gewählt, der dann - sollte er die meisten Stimmen im entsprechenden Wahlkreis erhalten - per Direktmandat einen Sitz im Bundestag erhält . Die Zweitstimme auf der rechten Seite des Stimmzettels gilt einer Partei und ist entscheidend dafür, wie viele Sitze die gewählte Partei letztendlich im Bundestag belegen darf.

Wahlergebnisse zur Bundestagswahl 2021: Wahlkreis 100 mit Bergisch Gladbach, Overath, Wermelskirchen und Rösrath

Der Landkreis Rheinisch-Bergischer Kreis besteht seit 1932 und liegt im Süden von Nordrhein-Westfalen. Die insgesamt acht Städte und Gemeinden des Landkreises bilden den Wahlkreis mit der Nummer 100. In der folgenden Übersicht sind alle Orte des Wahlkreises einschließlich der Einwohnerzahlen aufgelistet:

  • Bergisch Gladbach (111.636) - in Klammern jeweils die Einwohnerzahlen (Stand Dezember 2020)
  • Burscheid (18.527)
  • Kürten (19.716)
  • Leichlingen (Rheinland) (27.885)
  • Odenthal (15.031)
  • Overath (27.124)
  • Rösrath (28.759)
  • Wermelskirchen (34.597)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Bundestagswahl-Ergebnis: Das Wahlergebnis für Rheinisch-Bergischer Kreis der vergangenen Wahl

2017 waren im Wahlkreis Rheinisch-Bergischer Kreis 217.425 Personen wahlberechtigt. Von ihnen gaben 174.420 ihre Stimme ab, was einer Wahlbeteiligung von 80,2 Prozent entspricht und damit deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt von 76,2 Prozent liegt.

Mit ihrer Erststimme wählten die Menschen im Rheinisch-Bergischen Kreis den CDU-Politiker Hermann-Josef Tebroke in den Bundestag. Er erhielt mit 40,0 Prozent weit mehr als ein Drittel aller Stimmen. Der Erstunterlegene Nikolaus Kleine erhielt 24,4 Prozent der Stimmen. Die Verteilung der Erststimmen im Überblick:

Direktkandidat Partei Erststimmen (in %)
Hermann-Josef Tebroke CDU 40
Nikolaus Kleine SPD 24,5
Christian Lindner FDP 15,7
Maik Außendorf GRÜNE 6,9
Roland Hartwig AfD 7,2
Lucie Misini DIE LINKE 4,9

So verteilten sich 2017 im Wahlkreis Rheinisch-Bergischer Kreis die Zweitstimmen:

  • CDU: 35,6 Prozent
  • SPD: 21,0 Prozent
  • FDP: 16,7 Prozent
  • Grüne: 9,0 Prozent
  • Die Linke: 6,4 Prozent
  • AfD: 8,0 Prozent
  • Sonstige: 3,3 Prozent

(AZ)

Mehr Infos:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.