Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2021 Ergebnisse: Wahlkreis Bad Kissingen - Wahlergebnisse für Kreis Haßberge, Kreis Rhön-Grabfeld mit Bad Neustadt, Kreis Bad Kissingen (im Wahlkreis 248)

Bundestagswahl
27.09.2021

Wahlkreis Bad Kissingen: Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021

Wer zieht in den Bundestag ein? Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 finden Sie für den Wahlkreis Bad Kissingen in diesem Artikel.
Foto: Wolfgang Kumm, dpa (Archivbild)

Für den Wahlkreis Bad Kissingen finden Sie die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 hier. Es gehören die Landkreise Haßberge, Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen dazu.

Im Wahlkreis Bad Kissingen in Bayern können mehr als 210.000 Menschen an der Bundestagswahl 2021 teilnehmen. Wahlberechtigt sind die Deutschen, die volljährig sind und seit mindestens drei Monaten ihren Wohnsitz in Deutschland haben.

Der Bundestagswahlkreis Bad Kissingen ist einer von 299 Wahlkreisen in Deutschland. Drei komplette Landkreise gehören dazu: Neben Bad Kissingen auch Haßberge und Rhön-Grabfeld.

Bundestagswahl 2021: Ergebnisse für den Wahlkreis Bad Kissingen

Egal ob im Wahllokal oder per Briefwahl: Bei einer Bundestagswahl werden immer zwei Stimmen vergeben. Als wichtiger gilt dabei die Zweitstimme. Sie entscheidet nämlich darüber, wie viel Sitze eine Partei im neuen Bundestag bekommt.

Mit der Erststimme wird außerdem ein Direktkandidat aus dem Wahlkreis ins Parlament gewählt. Das soll sicherstellen, dass aus allen 299 Wahlkreisen ein Vertreter im Bundestag sitzt.

Alle Ergebnisse zur Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Bad Kissingen bekommen Sie in unserem Datencenter.

Wahlergebnisse zur Bundestagswahl 2021: Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge sind die Landkreise im Wahlkreis 248

Da alle Wahlkreise in Deutschland ungefähr dieselbe Einwohnerzahl umfassen sollen, hält sich die Aufteilung nicht zwingend an Landkreis-Grenzen. Zum Wahlkreis Bad Kissingen gehören aber drei komplette Landkreise, die alle in Unterfranken liegen.

Welche Städte, Gemeinden und Märkte zählen zu den Landkreisen Bad Kissingen, Haßberge und Rhön-Grabfeld? Hier folgt die vollständige Übersicht.

Landkreis Bad Kissingen (komplett)

  • Aura an der Saale
  • Bad Bocklet
  • Bad Brückenau
  • Bad Kissingen
  • Burkardroth
  • Elfershausen
  • Euerdorf
  • Fuchsstadt
  • Geroda
  • Hammelburg
  • Maßbach
  • Motten
  • Münnerstadt
  • Nüdlingen
  • Oberleichtersbach
  • Oberthulba
  • Oerlenbach
  • Ramsthal
  • Rannungen
  • Riedenberg
  • Schondra
  • Sulzthal
  • Thundorf in Unterfranken
  • Wartmannsroth
  • Wildflecken
  • Zeitlofs

Landkreis Haßberge (komplett)

  • Aidhausen
  • Breitbrunn
  • Bundorf
  • Burgpreppach
  • Ebelsbach
  • Ebern
  • Eltmann
  • Ermershausen
  • Gädheim
  • Haßfurt
  • Hofheim in Unterfranken
  • Kirchlauter
  • Knetzgau
  • Königsberg in Bayern
  • Maroldsweisach
  • Oberaurach
  • Pfarrweisach
  • Rauhenebrach
  • Rentweinsdorf
  • Riedbach
  • Sand am Main
  • Stettfeld
  • Theres
  • Untermerzbach
  • Wonfurt
  • Zeil am Main

Landkreis Rhön-Grabfeld (komplett)

  • Aubstadt
  • Bad Königshofen in Grabfeld
  • Bad Neustadt an der Saale
  • Bastheim
  • Bischofsheim in der Rhön
  • Burglauer
  • Fladungen
  • Großbardorf
  • Großeibstadt
  • Hausen
  • Hendungen
  • Herbstadt
  • Heustreu
  • Höchheim
  • Hohenroth
  • Hollstadt
  • Mellrichstadt
  • Niederlauer
  • Nordheim vor der Rhön
  • Oberelsbach
  • Oberstreu
  • Ostheim vor der Rhön
  • Rödelmaier
  • Saal an der Saale
  • Salz
  • Sandberg
  • Schönau an der Brend
  • Sondheim vor der Rhön
  • Stockheim
  • Strahlungen
  • Sulzdorf an der Lederhecke
  • Sulzfeld
  • Trappstadt
  • Unsleben
  • Willmars
  • Wollbach
  • Wülfershausen an der Saale

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Bundestagswahl-Ergebnis: Das Wahlergebnis für den Wahlkreis Bad Kissingen der vergangenen Wahl

Als Direktkandidatin setzte sich vor vier Jahren Dorothee Bär von der CSU durch. Sie holte bei den Erststimmen ein Ergebnis von 51,1 Prozent. Bei den Zweitstimmen fiel das Wahlergebnis 2017 so aus:

  • CSU: 44,6 Prozent
  • SPD: 15,8 Prozent
  • AfD: 11,6 Prozent
  • FDP: 8,9 Prozent
  • Grüne: 6,7 Prozent
  • Linke: 5,9 Prozent

Die CSU führte also auch die Zweitstimmen an. Mit großem Abstand folgten die SPD, die AfD, die FDP, die Grünen und die Linkspartei. (sge)

Mehr Infos:

Die Diskussion ist geschlossen.