Newsticker
SPD beschließt Aufnahme von Ampel-Koalitionsgesprächen im Bund
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2021 Ergebnisse: Wahlkreis Kleve - Wahlergebnisse für Goch, Geldern, Emmerich am Rhein, Kevelaer, Rees (im Wahlkreis 112)

Bundestagswahl 2021
27.09.2021

Wahlkreis Kleve: Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021

Bei der Bundestagswahl 2021 geben die Wahlberechtigten im Wahlkreis Kleve ihre Stimme ab - per Briefwahl oder im Wahllokal. Die Ergebnisse finden Sie hier.
Foto: Arno Burgi, dpa (Symbolbild)

Hier gibt es die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 für den Wahlkreis Kleve. Unter anderem gehören Goch, Geldern, Emmerich am Rhein, Kevelaer und Rees zu Wahlkreis 112.

Alle 16 Städte und Gemeinden des Landkreises Kleve bilden gemeinsam den Wahlkreis 112. In anderen Gebieten der Bundesrepublik müssen teils mehrere Landkreise und Städte zusammengenommen werden, um auf die notwendige Anzahl an Einwohnern zu kommen. Alle 299 Wahlkreise in Deutschland müssen nämlich ungefähr dieselbe Größe haben. In diesem Artikel haben wir die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Kleve für Sie. Unser Datencenter liefert die Prozente für Erst- und Zweitstimmen, sobald die Zahlen am Wahlabend vorliegen.

Bundestagswahl 2021: Ergebnisse für den Wahlkreis Kleve

Im Wahlkreis Kleve dürfen alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger am 26. September zwei Stimmen bei der Bundestagswahl abgeben. Die Erststimme wird auf der linken Seite des Wahlzettels vergeben und gilt einem Kandidaten, während mit der Zweitstimme rechts eine Partei gewählt wird. Der Kandidat mit den meisten Stimmen in einem Wahlkreis erhält per Direktmandat einen Sitz im Bundestag. Die Zweitstimme ist dann maßgeblich dafür verantwortlich, wie viele weitere Sitze eine Partei im Bundestag auch mit Kandidaten der entsprechenden Landeslisten besetzen darf.

Die Wahllokale sind am Wahltag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Nach 18 Uhr beginnen Wahlhelfer in ganz Deutschland mit der Auszählung der Stimmen. Sobald die Zahlen vorliegen, informiert Sie unser Datencenter über die Ergebnisse Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Kleve.

Wahlergebnisse zur Bundestagswahl 2021: Wahlkreis 112 mit Goch, Geldern, Emmerich am Rhein, Kevelaer und Rees

Im Landkreis Kleve leben insgesamt 313.586 Menschen in 16 Städten und Gemeinden. Welche Orte im Wahlkreis 112 vertreten sind und wie viele Einwohner sie jeweils haben, entnehmen Sie dieser Übersicht (in Klammern jeweils die Einwohnerzahlen aus dem Dezember 2020):

  • Emmerich am Rhein (30.869)
  • Geldern (33.760)
  • Goch (34.531)
  • Kalkar (13.944)
  • Kevelaer (27.955)
  • Kleve (52.359)
  • Rees (21.030)
  • Straelen (16.248)
  • Bedburg-Hau (12.973)
  • Issum (12.113)
  • Kerken (12.638)
  • Kranenburg (10.981)
  • Rheurdt (6.545)
  • Uedem (8.305)
  • Wachtendonk (8.107)
  • Weeze (11.228)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Bundestagswahl-Ergebnis: Das Wahlergebnis für Kleve der vergangenen Wahl

Im Wahlkreis Kleve gaben bei der vergangenen Bundestagswahl 169.057 Menschen ihre Stimme ab. Bei insgesamt 226.096 Wahlberechtigten entspricht das einer Wahlbeteiligung von 74,8 Prozent und liegt damit unter dem bundesweiten Durchschnitt von 76,2 Prozent.

Das Direktmandat im Wahlkreis 112 erhielt Stefan Rouenhoff von der CDU mit 45,0 Prozent der Stimmen. Die SPD-Politikerin Barbara Hendricks erhielt als Erstunterlegene 30,6 Prozent Stimmenanteile.

Die Verteilung der Zweitstimmen im Wahlkreis Kleve im Überblick:

  • CDU: 41,6 Prozent
  • SPD: 23,5 Prozent
  • FDP: 13,5 Prozent
  • AfD: 6,9 Prozent
  • Grüne: 6,0 Prozent
  • Die Linke: 5,6 Prozent
  • Sonstige: 2,9 Prozent

CDU und SPD verloren in Kleve die meisten Prozentpunkte im Vergleich zur vorangegangenen Wahl 2017. Die FDP konnte mit knapp 8 Prozentpunkten den größten Stimmenzuwachs verzeichnen. (AZ)

Mehr Infos:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.