Newsticker
Umfrage: Nur jeder vierte Ungeimpfte will sich noch impfen lassen
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl: Baerbock will Benzinpreis erhöhen und ein Tempolimit einführen

Bundestagswahl
01.06.2021

Baerbock will Benzinpreis erhöhen und ein Tempolimit einführen

Annalena Baerbock, Kanzlerkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen, will den Benzinpreis Schittweise um 16 Cent erhöhen.
Foto: Kay Nietfeld, dpa

Durch den CO2-Preis ist der Benzinpreis zu Jahresbeginn um 6 Cent gestiegen. Baerbock fordert eine weitere Erhöhung auf insgesamt 16 Cent.

Grünen-Chefin Annalena Baerbock ist für eine Benzinpreis-Erhöhung von insgesamt 16 Cent. Ein Teil davon sei schon erfolgt: "Sechs Cent Preiserhöhung gab es jetzt zum Jahresbeginn, weil erstmalig auch ein CO2-Preis auf Benzin eingeführt worden ist. Wir sagen, dass das schrittweise weiter angehoben werden muss auf die 16 Cent, die Robert Habeck erwähnt hat", sagte die designierte Kanzlerkandidatin ihrer Partei am Sonntagabend in der Bild-Sendung "Die richtigen Fragen". Co-Parteichef Habeck hatte sich jüngst für eine solche Erhöhung ausgesprochen.

Baebock: Grüne wollen Tempolimit von 130 Stundenkilometer

Baerbock bekräftigte auch, dass ihre Partei ein Tempolimit von 130 Stundenkilometern einführen möchte. Das sieht auch der Entwurf des Wahlprogramms vor, das beim Parteitag Mitte Juni verabschiedet werden soll.

Der Linken-Bundestagsabgeordnete Lorenz Gösta Beutin erklärte dazu am Montag, eine echte ökologische Wende werde es nur mit seiner Partei geben. "Allein die Preise für Energie und Kraftstoffe anzuheben reicht aber nicht, denn sie führt zu neuen sozialen Verwerfungen. Es braucht einen grundsätzlichen Systemwechsel, dabei darf die Vergesellschaftung von Stromkonzernen und Stromnetzen kein Tabu sein. Ordnungsrecht muss vor Marktanreizen wie CO2-Bepreisung gehen." (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

30.06.2021

Radler sind halb Bier halb Limo.

Permalink
01.06.2021

Mit solchen Aussagen gewinnt man Radler.

Permalink
01.06.2021

>> Wir sagen, dass das schrittweise weiter angehoben werden muss auf die 16 Cent, die Robert Habeck erwähnt hat", sagte die designierte Kanzlerkandidatin ihrer Partei ... <<

Gute Journalisten fragen wann und in welchen Schritten!

Faktisch ist das natürlich egal; eine Erhöhung um weitere 10 Cent + Steueraufschlag ändert an der KFZ Nutzung in Deutschland gar nichts.

Während die Grünen von ihrer ursprünglich sachlich richtigen Erkenntnis abrücken, dass nur 5 Mark pro Liter was ändern würde, hält die Linke gleich von Beginn an Abstand von der Wirklichkeit:

>> Der Linken-Bundestagsabgeordnete Lorenz Gösta Beutin erklärte dazu am Montag, eine echte ökologische Wende werde es nur mit seiner Partei geben. "Allein die Preise für Energie und Kraftstoffe anzuheben reicht aber nicht, denn sie führt zu neuen sozialen Verwerfungen. Es braucht einen grundsätzlichen Systemwechsel, dabei darf die Vergesellschaftung von Stromkonzernen...<<

Wert hat den Strom in Deutschland teuer gemacht? Waren es die privaten Stromkonzerne oder war es der gierige Staat mit immer mehr Abgaben und unfairer Umverteilung?

Deutschland braucht mehr Markt und weniger Staat sowie die Erkenntnis, dass Bildung und Arbeit Lebensgrundlage für gesunde Menschen sein muss.

Permalink
01.06.2021

Was für eine Offenbarung, dass sich die Grünen schon vor der Bundestagswahl wieder entzaubern... Ich kenne die Grünen seit 1980 und muss bis heute feststellen, dass sie immer wieder über ihre viel zu großen Füße stolpern... Birkenstock und Wallegewand ade...Staatskarosse mit Chauffeur, Zweitwohnung in Berlin, Putzfrau aus ???.... man hat dazu gelernt..

Permalink