Newsticker
Inzwischen mehr als zehn Millionen Corona-Impfungen in Bayern
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Corona-Krise: Drei junge Frauen, drei Geschichten: Der Alltag mit Corona

Corona-Krise
20.06.2020

Drei junge Frauen, drei Geschichten: Der Alltag mit Corona

Laura Freilinger, Rebecca Hörmann und Carla Holz (von links) erzählen ihre Erlebnisse in Pandemie-Zeiten.
Foto: Christoph Lotter

Plus Jugendliche trifft die Corona-Krise in einem Alter, in dem sie nach Freiheit suchen. Bei vielen von ihnen platzten Träume. Gibt es in der Pandemie auch neue Chancen?

Dienstag, 25. März 2020 in Tokio, Flughafen Haneda. Eine junge Frau läuft aufgelöst durch das Terminal und telefoniert. Am anderen Ende ist eine Lufthansa-Mitarbeiterin. In zehn Minuten schließt der Schalter. Doch nicht nur das: Womöglich ist es Rebecca Hörmanns letzte Chance, Japan zu verlassen und in die Heimat zurückzukehren. „Sie geben mir jetzt Ihre Kontodaten und erhalten eine Buchungsnummer. Für eine Bestätigungsmail ist keine Zeit mehr. Rennen Sie!“, ruft die Frau am Telefon. Rebecca Hörmann packt also ihre Sachen, zeigt am Schalter die Buchungsnummer vor und gibt ihren mit 25 Kilo viel zu schweren Rucksack ab. „Aber das war der Frau am Schalter dann auch egal. Sie schrie nur ’Run, run!’“, erzählt Hörmann heute. Und die 21-Jährige rennt. Sie erwischt den letzten Flieger. Die Flucht vor Corona ist gelungen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.