Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russisches Parlament ratifiziert Annexion ukrainischer Gebiete
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Corona-Krise: Gesundheitsämter: Klappt die Nachverfolgung von Kontakten endlich?

Corona-Krise
27.01.2021

Gesundheitsämter: Klappt die Nachverfolgung von Kontakten endlich?

In den Gesundheitsämtern jagen die Mitarbeiter dem Virus hinterher,
Foto: D. Bockwoldt, dpa

Plus Die Corona-Infektionszahlen sinken. Was das für die Arbeit in den Gesundheitsämtern bedeutet, welche Hoffnungen auf einer neuen Software ruhen - und was verschlafen wurde.

Die Zeit ist zäh. Sie fühlt sich zuweilen an, als mühte man sich durch schlammigen Morast, jeder Schritt ein Kraftakt, begleitet von der Angst, irgendwann einfach stecken zu bleiben. Dr. Uta-Maria Kastner watet seit Monaten durch diesen Sumpf, durch diese trübe Brühe, die durch die Corona-Pandemie angeschwemmt wurde. Es ist jetzt etwa zwölf Wochen her, dass Kastner, die Leiterin des Dillinger Gesundheitsamtes, diesen einen Satz gesagt hat, der so oder so ähnlich wahrscheinlich fast in jeder Gesundheitsbehörde mittlerweile schon einmal gefallen ist: „Wir sind am absoluten Limit.“ Damals stand Kastner an einem klirrend kalten Novembermorgen vor dem Gesundheitsamt in der Dillinger Weberstraße. Unter einem bergseeblauen Himmel, der so gar nicht zu ihrer düsteren Stimmung passen wollte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

28.01.2021

Sormas funktioniert schon seit Jahren auch sogar in Afrika. Was Erben hier schwurbelt, ist einfach nicht nachvollziehbar.
Auch "Baysim" ist ein Fehlschlag. Sormas muss Deutschlandweit erfolgen und Erben muss endlich zurücktreten.

Permalink
27.01.2021

Die Landesregierungen hätten die Gesundheitsämter massiv aufrüsten müssen. Z. B. Konferenzräume anmieten und Bundeswehr einsetzen zur Nachverfolgung. Nichts ist passiert im Sommer. Und nun die Bürger einsperren um das eigene Versagen auszugleichen. Eine Unverschämtheit.

Permalink