Newsticker
Priorisierung bei Corona-Impfungen endet am 7. Juni
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Grüne Woche: Emotionale Debatte: Wie kann die Landwirtschaft grüner werden?

Grüne Woche
17.01.2020

Emotionale Debatte: Wie kann die Landwirtschaft grüner werden?

Die Landwirtschaft steht gerade im Zentrum einer heftigen Debatte. Auf der Grünen Woche prallen die verschiedenen Positionen aufeinander.
Foto: Sven Hoppe, dpa

Plus So darf es nicht weitergehen, sagen die Bauern und demonstrieren. So darf es nicht weitergehen, sagen Naturschützer und demonstrieren. In Berlin suchen sie nach Lösungen.

Mango PP weiß noch nicht recht, was da um ihn herum geschieht. Der Fleckvieh-Bulle schiebt seinen mächtigen Schädel mit dem feuchten Maul zwischen den Querbalken hindurch, die sein garagengroßes Territorium in Halle 25 begrenzen. Stumm schaut er zu, wie zwei Monteure über dem Verschlag neben ihm noch schnell ein Schild anbringen. Es ist Freitag, zehn Uhr vormittags, die Grüne Woche hat eben zu ihrem ersten Besuchertag geöffnet. Bald wird es hier wimmeln wie in einem Ameisenbau. Über 400.000 Besucher, 1800 Aussteller – Europas größte Ernährungsmesse ist für ein breites Publikum gemacht. Doch in diesem Jahr schaut das ganze Land auf sie. Denn außer dem Duft von Fisch, Fleisch, Käse, Obst und Gemüse aus aller Welt, schwebt heuer über den Ständen eine Frage: Wie kann die Landwirtschaft grüner werden?

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren