Newsticker
Berlin setzt Präsenzpflicht an den Schulen vorläufig aus
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Infektionskrankheiten: Lässt sich Covid-19 dauerhaft ausrotten?

Infektionskrankheiten
16.02.2021

Lässt sich Covid-19 dauerhaft ausrotten?

Impfstoffe waren der Grund, warum eine Krankheit wie die Pocken ausgerottet werden konnte.
Foto: Sven Hoppe, dpa

Plus Bisher konnten erst zwei Infektionskrankheiten gänzlich ausgerottet werden. Ist das auch mit dem Coronavirus möglich? Welche Kriterien dafür entscheidend sind.

Am 8. Mai 1980 erklärt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ihren Sieg über einen alten Feind: die Pocken. Das Virus gilt fortan als ausgerottet. Doch der Weg dorthin war lang. Schon im alten Ägypten sollen sich Menschen mit dem Erreger infiziert haben. Sie litten an hohem Fieber, Gliederschmerzen, Schüttelfrost. Nach drei Tagen bildeten sich rote Pusteln auf der Haut. Wer die Krankheit überlebte, war oft ein Leben lang von Narben gezeichnet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.