Newsticker
Bayern: Verwaltungsgerichtshof kippt 15-Kilometer-Regel
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Justizministerin Lambrecht warnt vor ungeregelter Corona-Impfpflicht durch Hintertür

Corona-Pandemie

03.12.2020

Justizministerin Lambrecht warnt vor ungeregelter Corona-Impfpflicht durch Hintertür

Justizministerin Christine Lambrecht fordert eine breite öffentliche Diskussion über das Problem möglicher Benachteiligungen nicht gegen Corona geimpfter Menschen.
Bild: Christoph Schmidt, dpa

Exklusiv Es soll keine Corona-Impfpflicht in Deutschland geben. Christine Lambrecht macht auf das Problem einer möglichen Benachteiligung nicht geimpfter Bürger aufmerksam.

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht warnt vor einer ungeregelten Einführung einer Art Impfpflicht durch die Hintertüre, falls Bürgen ohne Coronaviren-Schutz im gesellschaftlichen Leben Nachteile drohten. „Ich halte eine breite öffentliche Diskussion darüber für sehr wichtig“, sagte die SPD-Politikerin unserer Redaktion  „Das ist am Ende nicht nur eine rechtliche, sondern vor allem auch eine ethische Frage, die wir sehr gründlich abwägen müssen“, erklärte die Justizministerin.

Justizministerin Lambrecht: Bundesregierung lehnt Corona-Impfpflicht ab

Lambrecht betonte, die Bundesregierung lehne ein Impfpflicht weiterhin ab: „Die Impfung soll auf freiwilliger Basis erfolgen“, sagte sie. „Natürlich ist damit die Hoffnung verbunden, dass sich viele Menschen für eine Impfung entscheiden, um sich selbst und auch andere dadurch zu schützen.“

Vor möglichen Folgen für nicht geimpfte Bürger bei bestimmten Aktivitäten müssen der Ministerin zufolge erst wissenschaftliche Fragen geklärt werden. „Bisher gibt es nach meiner Kenntnis allerdings noch keine fundierten Erkenntnisse darüber, ob und in welchem Maße eine Impfung nicht nur die geimpfte Person vor einem Ausbruch der Krankheit schützt, sondern auch andere Personen vor einer Ansteckung“, sagte Lambrecht. „Dies ist aber Voraussetzung für alle weiteren Überlegungen“, betonte sie. „Davon unabhängig müssen wir intensiv über die Chancen und Risiken einer Impfung sprechen, damit jede und jeder Einzelne für sich gut informierte Entscheidungen treffen kann.“

Lesen Sie auch das Interview mit Bundesministerin Christine Lambrecht.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren