Newsticker
RKI registriert 1016 Neuinfektionen und 51 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Kirche: Rücktrittsangebot von Kardinal Marx: Mach weiter, lieber Bruder!

Kirche
10.06.2021

Rücktrittsangebot von Kardinal Marx: Mach weiter, lieber Bruder!

Papst Franziskus (links) hält am „lieben Bruder“ Kardinal Reinhard Marx fest. Er soll Erzbischof bleiben.
Foto: Vatican-Media, Imago

Plus Kardinal Reinhard Marx ist mit seinem Rücktrittsangebot für das katholische Versagen im Missbrauchsskandal eingestanden. Papst Franziskus erkennt das Zeichen an.

In der Politik entscheiden Politiker selbst über ihren Rücktritt. In der katholischen Kirche entscheidet der Papst. Das hat am Donnerstag Reinhard Kardinal Marx zu spüren bekommen, der vor knapp drei Wochen seinen Rücktritt als Erzbischof von München und Freising angeboten hatte. Er wolle „Mitverantwortung“ übernehmen „für die Katastrophe des sexuellen Missbrauchs durch Amtsträger in der Kirche in den vergangenen Jahrzehnten“, hatte Marx Papst Franziskus in einem Brief vom 21. Mai mitgeteilt, den er vergangenen Freitag veröffentlichte. In einer für Vatikan-Verhältnisse raschen Reaktion teilte der Papst am Donnerstag mit, der Erzbischof bleibe im Amt. „Mach weiter“, schreibt Franziskus. Marx solle sich ruhig, wie er es sich in seinem Rücktrittsgesuch gewünscht hatte, verstärkt der Seelsorge widmen und sich für eine geistliche Erneuerung der Kirche einsetzen, aber nicht als freier Kleriker, sondern wie bisher „als Erzbischof von München und Freising“.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.