Newsticker
Priorisierung bei Corona-Impfungen endet am 7. Juni
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Live-Blog: "Würfel sind gefallen": Armin Laschet ist der Kanzlerkandidat der Union

Live-Blog
20.04.2021

"Würfel sind gefallen": Armin Laschet ist der Kanzlerkandidat der Union

Bundeskanzlerin Angela Merkel gratuliert Armin Laschet zur Wahl zum Unions-Kanzlerkandidaten.
Foto: Federico Gambarini, dpa (Archiv)

Armin Laschet oder Markus Söder? Die K-Frage in der Union ist geklärt: Laschet ist Kanzlerkandidat. Alle Entwicklungen lesen Sie hier im Live-Blog.

Sowohl CDU-Chef Armin Laschet als auch der CSU-Vorsitzende Markus Söder wollten Kanzlerkandidat der Union werden. Seit Tagen lieferten sich die beiden einen Machtkampf. Nun ist klar: Laschet hat sich durchgesetzt. Alle Ereignisse können Sie in unserem News-Blog verfolgen.

 

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

20.04.2021

Es wird immer wieder auf die Vorwahlen in den USA verwiesen. Dazu folgendes: Die "Primaries" in den USA folgen festen Regeln und sind transparent. Wer sagt, sein Platz ist in Texas, und es sich dann nochmal überlegt, der hat viel zu erklären.
Aber der wichtigste Unterschied zum Unions-Zirkus: Die Kandidaten sprechen über ihre Inhalte und ihre Politikverständnis. Das was wir hier gesehen haben, war eher eine Schießerei aus einem Wildwest-Film.

Permalink
20.04.2021

Wenn man manche Kommentare hier liest , könnte man wirklich nicht glauben , in einer lebendigen Demokratie zu leben !

Einen Kanzler-Kandidaten für die Bundestagswahl zu finden , ist entweder
- aufgrund der Corona-Krise fehl am Platz ( bei dem Argument dürfte dann nicht einmal eine Bürgermeisterwahl stattfinden - also "Demokratie ade")
- hat eine Partei zwei oder gar mehr Bewerber , dann ist das auch nicht ok und ein Hinweis auf "schadliche" Zerstrittenheit ( weil angeblich "Parteien" nicht "streiten dürfen" )
- scheinbar darf die Union überhaupt keinen Kandiaten mehr präsentieren ( also nur noch rot-rot-grün , der Sozialismus, Deutschland regieren , mit allen daraus resultierenden negativen Folgen für das Land )
- ein Bayer generell kein Kanzler werden ( in Bayern scheinen nicht Wenige an einer Selbstkasteiungs-Psycho zu leiden - schließlich hört man aus anderen Bundesländern eher den Wunsch , daß der Kanzler aus Bayern kommen soll)
- eine kindliche , geradezu pennälerhafte Bewunderung der Grünen für ihre Kandidatin-Kür ( dabei weiß doch jeder , daß in dieser feministischen Partei ein Mann nie Kanzlerkandidat werden kann - wobei natürlich auch noch die Frage erlaubt sei, ob auf Herrn Hofreiter,Herrn Habeck und Co. der Begriff "Mann" überhaupt zutrifft )

Permalink
20.04.2021

Jeden Tag sterben Leute.... Eltern sind mit dem Schulsystem am Ende... Unseren Kindern fehlen die benötigten sozialen Kontakte... Einzelhändler gehen pleite...aber die beiden Herrn müssen sich einen Show down liefern ala Hollywood......... So Parteien gehören garnicht mehr an die Macht..die zu der schweersten Zeit des Landes nur an ihren Vorteil denken...

Permalink
20.04.2021

Das der Wahlkampf in die Pandemie fällt, dafür können die beiden Kanzleranwärter nichts.Im Gegenteil: sie ist für alle Beteiligten eine Doppelbelastung

Permalink
18.04.2021

Die Bürger sollen der Corona-Toten gedenken und Hr. Söder fliegt im Privatjet nach Berlin. Willkommen im Irrenhaus Deutschlan.

Permalink
18.04.2021

Es wäre gut, wenn Söder nach Berlin geht, denn wir brauchen für Bayern eine starke Person, die sich für Bayern einsetzt.

Permalink
19.04.2021

.
Mir scheint, Sie erkennen nicht die Aufgabe eines
Bundeskanzlers.

Wer sich als starke Person für Bayern einsetzten
soll (will), ist als Bundeskanzler fehl am Platz
- sofern nicht schon ohnehin : - )
.

Permalink
18.04.2021

Ich glaube, hätte man sich bei der ersten CDU Wahlvorsitzenden endschieden, der auch nach Kramb-Karrenbauer nochmals antrat, hätte man dieses Theater nicht. Ich hatte schon gehofft nach der ersten Pleite, wäre nicht die nächste gekommen. Ich hätte mir damals schon Herrn Merz gut vorstellen können und er wäre die bessere Wahl gewesen und es wären Heute klare Verhältnisse. Das hat sich die CDU selbst zu zu schreiben. Bei diesen beiden wäre mir Herr Söder zwar lieber, aber es muss endlich Vorwärts gehen. Ich bin der Meinung das die Bürger auch wählen gehen und nicht nur der CDU Vorstand und die Ministerpräsidenten der CDU!!!!!!

Permalink
18.04.2021

Endlich rührt sich mal was in der Union. Man könnte unter Merkel die Partei überhaupt nicht mehr wahrnehmen. Der Kampf um das Amt ist gelebte Demokratie! Das sollten sich die ganzen Unken Rufer hinter die Ohren schreiben.

Permalink
18.04.2021

"Der Kampf um das Amt ist gelebte Demokratie!"

Solange es ein Kampf ist werden sie sich gegenseitig zerstören und dem kommen sich die Kontrahenten immer näher.
Letztlich kann es nur noch Grüner werden und das ist gut so.

Permalink
18.04.2021

"Letztlich kann es nur noch Grüner werden und das ist gut so."

Das ist zum Glück keine Mehrheit, die so denkt wie Sie. "Culter Cancelling" braucht niemand. Ich sag nur "Indianerhäuptling"

https://www.welt.de/politik/deutschland/article230476131/Gruene-Interner-Widerstand-gegen-identitaeren-Fundamentalismus.html

Permalink
18.04.2021

"Das ist zum Glück keine Mehrheit, die so denkt wie Sie."

Es muss doch nicht die Mehrheit sein. Hauptsache ist doch, dass es immer mehr werden.
Wenn der Kampf weiter geht, werden es noch mehr.
Kann das noch übersehen werden?

Permalink
20.04.2021

@ NICOLA L.

"Das ist zum Glück keine Mehrheit, die so denkt wie Sie."

Die braucht's auch nicht unbedingt.
Das sehen sie doch gerade am Agieren der Partei, die als kleinste im Bundestag sitzt - der bay. Regionalpartei CSU . . .

Permalink
17.04.2021

.
Nach
"Kramp-Karrenbauer macht der CSU schwere Vorwürfe"
als Überschrift

nur noch

"Die Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer
hat die Wortwahl der Schwesterpartei scharf kritisiert"

und das war`s dann

Der Informationswert solch redaktionellen "Textes" ist ja
mehr als dürftig - da man möge es doch gleich sein lassen
..........

Permalink
18.04.2021

.
In dem News-Blog zur K-Frage (Untertitel Armin
Laschet oder Markus Söder?) mit wechselnden
Titelüberschriften (wie z.B. vorstehend aufgeführt)
gibt es - je nach Zeitpunkt des Aufrufs - mal redak-
tionellen Text (unter Zeitangabe wie z.B. "Gestern
14:07", "Gestern 17.49", ....... "Heute 10:18"), mal
nicht (letzteres dann nur mit Hinweisen zur Ladung
externer Texte - bei möglicher Absaugung persön-
licher Daten).

Hat das irgendein "System", eine nachvollziehbare
Absicht oder ist das einfach nur ein "technischer
Fehler" -oder nur vulgo "Murks" ??

Oder mache ich nur einen vemeidbaren Fehler ??
.

Permalink
18.04.2021

.
Da heißt es zwar:

"Alle Ereignisse können Sie in unserem News-Blog verfolgen",

aber (zwischenzeitlich wieder)

der redaktionelle Text, der vorhin mal kurz "da" war, ist jetzt wieder "weg"

?????????

Permalink
17.04.2021

Wenn die CDU einen Laschet(Merkel 2.0) zum Kanzlerkandidaten kürt, der 15% Zustimmung in der Bevölkerung hat, ist ihr nicht mehr zu helfen.............................

Permalink
17.04.2021

Und ein Machiavellist ohne jeden moralischen Kompass ist besser?

Permalink
17.04.2021

(edit/mod/Ausdrucksweise/Verstoß NUB 7.3/7.2).

Permalink
17.04.2021

Söder als Kanzler wäre das mit Abstand schlimmste was diesem Land passieren könnte.
(edit/mod/NUB 7.2)

Permalink
17.04.2021

"...bei Wiederholungstätern aber ist Schröder indirekt für jedes Verbrechen an Kindern mitverantwortlich." So 2005 Söder über Schröder, den damligen Bundeskanzler. In Anlehnung an einen anderen Altkanzler sage ich: Herr Söder, Sie haben keine keine Kontrolle über sich und deshalb dürfen Sie erst recht keine Kontrolle über unseren Staat bekommen.

Permalink
16.04.2021

CDU/CSU ein einziges Kasperltheater die seid einem Jahr Pandemie Vollversager sind
Kopflos Hirnlos Aussichtslos
So was kann und darf man nicht mehr wählen

Permalink
15.04.2021

Das Kasperletheater kann nur um Ring entschieden werden: In the blue corner Söööööööööder ..............und Laschet wird via red corner abtransportiert.

Permalink
13.04.2021

Der kleine Laschet und der große Söder.
Überall körperlich, Umfragewerte, Retorik, Ausstrahlung.
Aber die kleinen giftigen sind halt schlechte Verlierer, sonst hätte er bei diesen bescheidenen Umfragen sofort das Handtuch schmeißen müssen.

Permalink
13.04.2021

Vom Regen in die Traufe mit Pest oder Cholera?

Permalink
12.04.2021

Söder muss weiter Druck auf Laschet ausüben, um Zugeständnisse für den Fall eines Wahlsieges für Bayern zu erreichen. Dann kann er dem Herrn Laschet mit einem Rückzug aus dem Kandidaten Rennen entgegen kommen.

Permalink
12.04.2021

Egal wie es kommt, wer Kanzler*in wird hat die sogenannte A**Karte, denn er *sie muss den ganzen Schaden der letzten 16 Jahre aber insbesondere des letzten Jahres ausbaden, denn die gute Frau mit den seit fast 16 Jahren immer exakt gleich geschnittenen Jäckchen verursacht hat. Die sollte im übrigen mal einen anderen Schneider aufsuchen.

Permalink
15.04.2021

Wenn einem Mann nichts mehr einfällt, dann fällt er über die Optik der Frau her.

Permalink
12.04.2021

Herr Blume ist also der Meinung das es bereits eine Mehrheitsmeinung in der deutschen Bevölkerung bezüglich des zukünftigen Kanzlers gibt. Aha!
Vielleicht sollte die deutsche Bevölkerung erstmal wählen bevor ein Kanzler, bzw. ein Regierungsanspruch kolportiert wird.
Unglaublich diese Union. Arrogant und Ignorant bis zum Gehtnichtmehr. Seit Monaten versuchen diese Herren (denn leider sind es mehrheitlich Herren) ohne einen Hauch von Selbstkritik dem Bürger jedes Braune Häufchen das ausgeschieden wird als Delikatess-Schokopudding zu verkaufen.

Permalink
12.04.2021

Es geht um die Aufstellung eines gemeinsamen "Kanzlerkandidaten" der CDU/CSU nicht um die Wahl des Bundeskanzlers.

Es ist möglich das jede der 2 Parteien mit jeweils einem eigenen Kanzlerkandidaten in den Wahlkampf zieht.

Permalink
12.04.2021

Bei der Corona-Pandemie am entscheidenden Punkt, der Impfstoffbeschaffung, blamabel scheitern und nun der Versuch, das Volk mit einer Schmierenkomödie sondergleichen von ihrem Totalversagen abzulenken. Was von den Regierungskünsten dieser Herrschaften und ihrer Lakaien zu halten ist, ist klar: sehr wenig bis nix.
Mögen uns sowohl der Armin als auch der Margus, erspart bleiben. Wendehälse sind sie übrigens beide . . .

Permalink
12.04.2021

Der Fraktionsvorsitzende Brinkhaus sagte im ARD Morgenmagazin:

"Wir haben 2 gute Kandidaten, wir haben ein Luxusproblem"

Ich sage, wir haben zwei Kandidaten aber Luxus ist in Form von Überzeugung ist für mich nicht erkennbar. Es ist auch eine Frage, welchen Anspruch man an einen Bundeskanzler stellt

Permalink
13.04.2021

"Mögen uns sowohl der Armin als auch der Margus, erspart bleiben."
Bei dem Schmierentheater muss man zu 100% zustimmen.

Permalink
12.04.2021

Wir brauchen kein Weichei ??
Wendehals als Kanzler ?

Permalink
12.04.2021

Unsäglich was die für ein Theater abhalten, in Zeiten wo wir wirklich andere Problem haben in diesem Land.

Laschet hat es verstanden, die letzen Monate immer eine Rolle vorwärts und dann wieder rückwärts zu machen, je nachdem wie der Wind stand! Am Anfang der Pandemie betont gegen die Haltung Söders und seit Wochen auf einmal auf "Spur " gekommen, weil seine Umfrage und Beliebtheitswerte im Keller sind.....

Rote und Grüne lachen sich ein, schauen sich den Klamauk in Ruhe an und wittern noch mehr Morgenluft als eh schon.

Wenn Grün-Rot-Rot die Wahlen im Herbst gewinnt, dann ist es ein Vermöchtnis des Handels und des Hin- un Her unserer aktuellen Regierung und dann gute Nacht Deutschland!

Permalink
12.04.2021

Laschet als Kanzlerkandidat... gute Nacht Deutschland

Permalink
12.04.2021

Keine Angst, "Mutti" macht weiter da Alternativlos

Permalink
12.04.2021

„Mutti macht weiter“?! Gott oder wer auch immer behüte uns.
Neue Besen kehren gut. Vielleicht sollte es mal ein Grüner oder gerne auch eine Grüne probieren. Viel Luft nach oben hat Mutti ja in den letzten zwei Legislaturperioden geschaffen.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren