Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Angela Merkel räumt im Umgang mit Russland Versäumnisse ein
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Regierung: CSU-Spitzenkreise rechnen mit Ablösung für Seehofer und Scheuer

Regierung
15.01.2020

CSU-Spitzenkreise rechnen mit Ablösung für Seehofer und Scheuer

Seehofer und Scheuer: "Beide sind nur noch eine Belastung für die CSU", heißt es aus Partei-Spitzenkreisen.
Foto: Matthias Balk, dpa

Exklusiv Markus Söder will die zwei CSU-Bundesminister Seehofer und Scheuer austauschen. Aus Partei-Spitzenkreisen heißt es: "Beide sind nur noch eine Belastung für die CSU."

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder will seine eigene Forderung nach einem Umbau des Bundeskabinetts notfalls auch im Alleingang umsetzen - und mindestens zwei CSU-Bundesminister austauschen. Nach Informationen unserer Redaktion wird es sich dabei um Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und Bundesinnenminister Horst Seehofer, Söders Vorgänger als Ministerpräsident, handeln. "Beide sind nur noch eine Belastung für die CSU", heißt es aus Partei-Spitzenkreisen. Söder verweist intern auf die geringen Umfragewerte vor allem von Scheuer, der wegen der Affäre um die Pkw-Maut in der Kritik steht. Nur noch 12 Prozent der Bürger sind in Umfragen mit ihm zufrieden.

Kein Widerstand gegen Entlassung von Scheuer erwartet

Daher erwartet man in Söders Umfeld keinen Widerstand gegen Scheuers Entlassung. Auch Seehofer habe sich von seiner Partei so abgekapselt, dass kein Aufschrei zu erwarten sei. Den Bundesentwicklungsminister Gerd Müller würde Söder hingegen gerne halten, eventuell in einem anderen Ressort, was Kanzlerin Merkel aber nicht wünscht.

Zu den Kandidaten für die CSU-Ministerämter zählen etwa Innen-Staatssekretär Stephan Mayer, die Bundestagsabgeordnete Andrea Lindholz oder Digital-Staatsministerin Dorothee Bär.

Lesen Sie dazu auch den Kommentar: Söder muss Seehofer und Scheuer (aus)wechseln

Und: Ministerium und neue Studienplätze: Diese Pläne hat Söder für Augsburg 

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

17.01.2020

So , und dann bitte endlich den Scheuer zur Rechenschaft ziehen. Es ist mir unerklärlich wie man mit so einer dreisten Masche ungeschoren davon kommen kann und noch schlimmer, immer noch an seinem Amt kleben bleiben kann.

15.01.2020

In Merkels "Lachkabinett" sind nicht nur die beiden überfällig. Allerdings: Gerd Müller, den mit Abstand besten Entwicklungshilfeminister den wir in den letzten Jahrzehnten hatten, abzusetzen oder zu versetzen, halte ich für eine katastrophale Fehlentscheidung..

15.01.2020

Eine Altersgrenze von 65 Jahren gilt für Kandidaturen zum Landrat oder Oberbürgermeister. Aber nicht für Minister....

15.01.2020

"Zu den Kandidaten für die CSU-Ministerämter zählen etwa Innen-Staatssekretär Stephan Mayer, die Bundestagsabgeordnete Andrea Lindholz oder Digital-Staatsministerin Dorothee Bär."

Da ist man ja fast geneigt, zu sagen: Wenn das die Alternativen sind, dann lasst es wie's ist.
Ziemlich dünne Personaldecke inzwischen bei den Schwarzen . . .

16.01.2020

Ja - volle Zustimmung. Neue Besen kehren nicht immer besser.