Newsticker
Laut Moskau haben sich alle Kämpfer im Asow-Stahlwerk in Mariupol ergeben
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Corona-Pandemie: Montgomery: „Die Politik macht immer wieder dieselben Fehler“

Corona-Pandemie
21.12.2021

Montgomery: „Die Politik macht immer wieder dieselben Fehler“

Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer und des Deutschen Ärztetages.
Foto: Guido Kirchner, dpa

Exklusiv Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery kritisiert die Corona-Pläne der Ministerpräsidentenrunde deutlich. Von einem "Lockdown light" hält er nichts.

Um die Ausbreitung der Omikron-Variante in Deutschland zu verlangsamen, will die Ministerpräsidentenrunde am Dienstag weitere Kontaktbeschränkungen beschließen. Ein harter Lockdown wie in den vorherigen Corona-Wellen ist nach Angaben mehrerer Regierungsvertreter vorerst hingegen nicht geplant.

Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery warnt deshalb davor, die gleichen Fehler wie im vergangenen Winter nun zu wiederholen und die Maßnahmen mit einem „Lockdown light“ zu locker zu fassen. „Die Politik macht immer wieder dieselben Fehler“, sagt Montgomery unserer Redaktion und übt deutliche Kritik an den Plänen der MPK. „Ein Lockdown light dient nur der Besänftigung des eigenen schlechten Gewissens und der Betäubung der Bevölkerung.“

Montgomery zur Corona-Politik: "Halbherzigkeit hatten wir genug"

Zwar wären regional begrenzte Lockdowns durchaus sinnvoll. „Es muss nicht immer gleich die ganze Republik sein“, sagt der Mediziner. „Aber, wo dann Lockdown draufsteht, muss auch Lockdown drin sein. Halbherzigkeit hatten wir nun wirklich genug.“ Schon vor Beginn der Ministerpräsidentenrunde war in einer Beschlussvorlage zu lesen, dass die persönlichen Kontakte reduziert werden sollen, Clubs und Diskotheken bundesweit schließen und der Einsatz der FFP2-Maske vorgeschrieben werden soll.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

22.12.2021

Ausgerechnet dieser Montgomery meldet sich wieder einmal zu Wort .

Das war doch der "Experte" , der am Anfang der durch die chinesische Bio-Waffe Covid19 ausgelöste Pandamie massiv gegen die Pflicht zum Tragen von Schuzmasken polemisierte ?!

Permalink
22.12.2021

Frau Maria T., meine Eltern waren Bauern. Als ich noch ein Junge war, also vor etwa 60 Jahren, sagten sie mir, dass im 2. Weltkrieg die Kriegsgegner Kartoffelkäfer aus Flugzeugen abwarfen. Auch nach dem Krieg wurde in der DDR den Amis vorgehalten, den Kartoffelkäfer als Biowaffe eingesetzt zu haben. Für Bertold Brecht waren die Kartoffelkäfer wohl eindeutig „Saboteure in amerikanischen Diensten“. Sein Gedicht:
„Für den Frieden
Die Amiflieger fliegen
silbrig im Himmelszelt
Kartoffelkäfer liegen
in deutschem Feld.

Wenn man aber heute zu diesem Thema im Internet recherchiert, dann stellt man fest, dass eindeutige Belege für derartige Vorwürfe nicht vorliegen.
Frau T., können Sie bitte die Quelle für Ihre Vorwürfe hinsichtlich der „chinesische[n] Bio-Waffe Covid19“ nennen?

Permalink