Newsticker
Russische Flugabwehr schießt angeblich Drohnen über der Krim ab
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Missbrauchsgutachten: Papst Franziskus schweigt über die Vorwürfe gegen seinen Vorgänger

Missbrauchsgutachten
21.01.2022

Papst Franziskus schweigt über die Vorwürfe gegen seinen Vorgänger

Amtierender und emeritierter Papst: Franziskus (links) und Benedikt XVI. kurz vor Weihnachten 2018 im Vatikan-Kloster Mater Ecclesiae.
Foto: Vatican Media/dpa

Plus Die Vorwürfe gegen Benedikt XVI. in einem Missbrauchsgutachten werden im Vatikan „geprüft“. Und bringen auch das amtierende Kirchenoberhaupt in eine missliche Situation.

Papst Franziskus hat am Freitag im Vatikan die Mitarbeiter der Glaubenskongregation zur Audienz empfangen. Über den Paukenschlag aus München, der am Vortag bis nach Rom zu hören war, verlor er dabei kein Wort – erinnerte aber daran, dass er erst kürzlich das kirchliche Strafrecht habe überarbeiten lassen, um „die Effektivität der Justiz“ zu erhöhen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

21.01.2022

Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

Permalink