Startseite
Icon Pfeil nach unten
Politik
Icon Pfeil nach unten

Zwangsverheiratung in Deutschland: Eine Betroffene erzählt

Zwangsehen fallen nicht auf, geschehen meist still. Manchmal im Sommerurlaub. Darauf wies NRW-Gleichstellungsministerin Ina Scharrenbach (CDU) 2021 mit der Kampagne "Sommer, Sonne, Zwangsheirat" hin.
Zwangsverheiratung

In den Sommerferien verschleppt – die Geschichte einer Betroffenen

    • |

    Immer wieder entdeckt Aylin, 25, in Menschenmengen das Gesicht ihres Vaters, ihrer Mutter, ihres Onkels in der deutschen Stadt, in der sie lebt. "Das ist Einbildung, ich weiß", sagt sie. Häufig verspüre sie dann Panik, die sich an ihr festsaugt wie ein Blutegel. Seit sie vor fünf Jahren aus einer Zwangsehe in der Türkei ausgebrochen ist, wacht sie nachts oft schreiend auf. Inzwischen seltener, aber das hat gedauert. 

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare
    Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden