Startseite
Icon Pfeil nach unten
Geld & Leben
Icon Pfeil nach unten

Summ, summ, summ: Der Bienenweg in Illertissen

Ausflugstipp

Es summt und brummt auf dem Bienenweg in Illertissen

    • |
    Der Bienenweg in Illertissen ist einen Ausflug wert.
    Der Bienenweg in Illertissen ist einen Ausflug wert. Foto: Madeleine Schuster

    Die Bienen gehören zu Illertissen, wie der Bär zu Berlin und der Spatz zu Ulm. Diesen Umstand hat die idyllische bayerisch-schwäbische Kleinstadt Karl August Forster zu verdanken, der für sein ortsansässiges Pharmaunternehmen ein Rheuma-Arzneimittel entwickelte, für das das Gift der emsigen Insekten benötigt wurde. So entstand damals im Stadtteil Au eine der größten Bienenzuchten Deutschlands und die Illertisser Liebe zu den Bienen.

    Im Bienenweg steckt viel Liebe

    Viel Liebe steckt auch im Bienenweg, der sich in und um die Stadt erkunden und mit seinen 17 Informationstafeln keine Fragen zur fleißigen Honigproduzentin mehr offen lässt. Am Parkplatz neben dem hübschen Rathaus und der historischen Schranne begrüßt den Wanderer eine erste Standorttafel des

    Das Schloss selbst beheimatet unter anderem das Bayerische Bienenmuseum und passt damit perfekt zum Thema. Das Museum ist dabei nicht nur staubige Theorie, denn von Frühling bis Herbst kann man im Schaubienenstock das tüchtige Treiben eines Bienenvolkes hinter Glasscheiben beobachten. Jeder Besucher sollte sich einen kleinen thematischen Abstecher zur Rokokokapelle und dem städtischen Museum erlauben, ebenfalls im Schloss beheimatet. 

    Der Weg führt größtenteils durch den Wald

    Nun führt der Weg größtenteils durch den Wald, und ist damit auch für sehr sonnige Tage geeignet, vorbei an weiteren Schautafeln hin zur Jungviehweide. Hier kann man im Bienenhaus gleich acht Bienenvölker bei ihrer Arbeit beobachten und dem Museum für Gartenkultur einen Besuch abstatten. Und schon geht es wieder zurück Richtung Stadt, durch den Wald und vorbei am malerischen Illertisser Weiher mit großem Spielplatz, auf dem kleine Besucher voll auf ihre Kosten kommen. Wer mit Kindern unterwegs ist, sollte hier also einen längeren Aufenthalt einplanen! Nun ist es nicht mehr weit zurück zum Ausgangspunkt des Bienenweges. 

    Die vollständige Variante des Bienenweges beläuft sich auf 8,3 Kilometer. Man kann jedoch auch eine kürzere Version mit 3,2 Kilometer wählen, verpasst dann jedoch den Teil der Wanderung, der etwas außerhalb von Illertissen liegt. 

    Weitere Informationen: 

    Verpflegung Entlang des Weges gibt es mehrere Möglichkeiten zur Einkehr oder auch für ein Picknick von zu Hause.

    Zeit Für die lange Version des Bienenweges sollte man den ganzen Tag einplanen, für die kurze einen halben Tag. So kann man ohne Eile alle Schautafeln lesen und auch die Museen besuchen.

    Kinderwagen Der Weg ist nicht kinderwagengeeignet.

    Tipp Kurz vor der Jungviehweide und der Staudengärtnerei Gaissmayer startet der Illertisser Kunst- und Baumpfad. Wer die Zeit hat, kann den kurzen Rundweg mit dem Bienenweg kombinieren. 

    Weitere Informationen www.baysf.de/de/wald-erkunden/ausflugsziele-tipps/illertisser-bienenweg.html

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare
    Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden