Newsticker
Brinkhaus für ein halbes Jahr als Unionsfraktionschef gewählt
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Bobingen: Auftritt von Wolfgang Krebs: Lachmuskelkater am Watschenbaum

Bobingen
29.10.2018

Auftritt von Wolfgang Krebs: Lachmuskelkater am Watschenbaum

Die vielen Gesichter des Kabarettisten Wolfgang Krebs können viele Promis verkörpern. Hier Joachim Herrmann bei einer Baggerpanne, die sich bis in den Saal der Singoldhalle auswirkte.
Foto: Elmar Knöchel

Bei Wolfgang Krebs toben die Promis durch die Show. Nur Markus Söder fährt lieber im Kreisverkehr, als mit Seehofer zu reden.

„Liebe Bobingerer und ähh Bobingererinnen, liebe ähh Bobos!“ Wem sonst als dem Meister der gestammelten Rede, dem König der Äääähs und dem „Ministerpräsidenten des ehemaligen Bayern“, Dr. Dr. Edmund Stoiber, alias Wolfgang Krebs, sollte eine derartige Begrüßung flott von der Zunge gehen. „Hallo ihr alten Singoldler und Singvögel, CSU-Wähler innerhalb und außerhalb der Urnen, ich freue mich, in Bobingen zu sein, der alten Weberstadt, wo früher schon Gold zu Stroh gesponnen wurde.“ Damit war der Ton des Abends mit dem Kabarettisten und Verwandlungskünstler Wolfgang Krebs klar. Und es sollte genauso weitergehen. In seiner bekannt „stammeligen“ Art begrüßte „Edmund Stoiber“ die Gäste. Natürlich durfte auch „Markus Söder“ nicht fehlen. Zitat: „Ein Gespräch mit Horst Seehofer ist so zielführend wie zwei Stunden im Kreisverkehr. Letzterer klärte dann die Tränen lachenden Zuhörer auf: „Auch der Holzweg kann der richtige sein – wenn man eine Termite ist!“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.