Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russisches Parlament ratifiziert Annexion ukrainischer Gebiete
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Landkreis Augsburg: Alles wird teurer im Augsburger Land: Bleibt der Einkaufswagen jetzt leer?

Landkreis Augsburg
14.08.2022

Alles wird teurer im Augsburger Land: Bleibt der Einkaufswagen jetzt leer?

Durch die Inflation sind viele Konsumenten beim Einkaufen zurückhaltend.
Foto: Dpa / Hendrik Schmidt

Plus Die steigenden Preise stimmen viele Konsumenten zögerlich. Das bekommen auch die Händler im Kreis Augsburg zu spüren. Wie sie auf die Krise reagieren.

Brot, Butter, Milch und Fleisch - alles ist teurer geworden. Viele Menschen fangen an, den Cent zweimal umzudrehen, bevor sie ihn ausgeben. Die Zurückhaltung der Konsumenten und die steigenden Preise für Rohstoffe und Energie macht vielen Händlern im Landkreis zu schaffen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

14.08.2022

Fast jeden Tag die gleiche Leier. Wenn es bei der AZ so weitergeht, sinkt sie auf das Niveau der Zeitung mit den großen Buchstaben ab. Gibt es nichts anderes zu berichten, gibt es nichts wichtigeres als jeden Tag weiter Panik zu schüren, dass wir vor vollen Regalen verhungern und verdursten? Wir wurden jahrelang mit einem Überangebot an überflüssigem Zeug geködert und zum Kaufen animiert – wenn die Verbraucher nun kaufen, was sie wirklich brauchen, ist das kein Weltuntergang, sondern ein Weg zur Normalität.

Permalink
14.08.2022

.
„Fast jeden Tag die gleiche Leier“

Ja, und damit das Online-Angebot immer gutgefüllt
erscheint, werden alte Kamellen wie „Mutter ohne
Rechte…… vom 18.06., „,Es gab oft Streit: Wenn
Frauen mehr verdienen als ihre Paetner“ vom
22.06. oder die ewigen Tourenvorschläge aufge-
wärmt. …….
.

Permalink
14.08.2022

.
..- oder „Ein Anruf, der alles verändert - Ein Paar
über Weg zum Wunschkind“ vom 08.07. - auch
vor kurzem neu aufgelegt …….
.

Permalink
14.08.2022

.
…:.. wie auch „11 Mütter über ihren Alltag:“ vom 05.02.
.

Permalink
14.08.2022

Entschuldigung, aber auf so eine blöde Überschrift muss man erst mal kommen.
Es wird nach wie vor einen gewissen Grundbedarf an bestimmten und notwendigen Lebensmitteln geben. Nur werden die Leute künftig wohl gezielter und preisbewusster und nicht mehr so beliebig "alles" einkaufen wie früher. Da ist dann halt auch mal weniger
im Einkaufswagen, aber er wird deswegen nicht leer bleiben.
Für mich sind derartige Überschriften gezielte Panikmache und das sollte gerade in der jetzigen Situation unterbleiben.

Permalink
14.08.2022

.
„Entschuldigung, aber auf so eine blöde Überschrift
muss man erst mal kommen“, so Günter K.

Ja, da erinnere ich mich doch der Überschrift:

„Darum bleiben immer wieder Busse und LKW
in Unterführungen stecken“
.

Permalink