Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt bundesweit auf 8,8
  1. Startseite
  2. Sport
  3. EM 2021: Ist Public Viewing in Augsburg trotz Corona realistisch?

EM 2021
05.06.2021

Ist Public Viewing in Augsburg trotz Corona realistisch?

Public Viewing wird es bei der EM 2021 voraussichtlich nicht geben.
Foto: Annette Zoepf

Plus Mitfiebern im Park? Oder Public Viewing auf einer Fanmeile? Hier erklären wir, was in Augsburg während der EM 2021 möglich ist.

Joachim Löw und die deutsche Nationalmannschaft wollen sich bei der Fußball-EM von den Münchner Fans beflügeln lassen. Die bayerische Staatsregierung gab am Freitag Grünes Licht für jeweils rund 14 000 Zuschauer bei den vier Partien in der Allianz Arena des FC Bayern. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie werde ein strenges Hygiene- und Sicherheitskonzept gelten, kündigte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) an. Doch auch außerhalb der Stadien wollen viele Fans die Spiele gemeinsam schauen. Die Inzidenzen sinken stetig, mittlerweile sind Hotels und Gastronomie wieder geöffnet. Liefert nun noch die Nationalmannschaft am Dienstag, 15. Juni, um 21 Uhr einen rauschenden EM-Auftakt gegen Frankreich ab, sind die Voraussetzungen für einen perfekten Sommer gegeben. Am Freitag lag die Sieben-Tages-Inzidenz in Bayern bei 29. Ist sogar Public Viewing möglich?

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

05.06.2021

@STEFAN T. Man kann jede Blödheit in Paten- und/oder Markenregistereintragen lassen, sofern es nicht gegen die guten Sitten oder andere Rechte verstößt. Das hat aber nichts mit dem 21. Jahrhundert zu tun, so wie ihr "Fun Fact". Wer dieses "verhunzte" englisch in eine Sprache integrieren will, vernichtet eine Kultur und die deutsche Sprache ist eine hohe Kultur. Dessen sollte man sich bewusst sein. Wenn man schon fremdsprachliche Wörter benutzen will, dann auch in der richtigen Form und Zusammenhang.

Permalink
05.06.2021

Public Viewing - bedeutet ursprünglich so was ähnliches wie eine öffentliche Leichenschau. Wems Spaß macht...?

Permalink
05.06.2021

Könnt ihr nicht mal mit diesem "verdeutschtem" Englisch aufhören?!? Mir sträuben sich jedesmal die Haare, wenn ich "Public Viewing" höre oder lese, da dies im englischsprachigem Raum soviel wie "Leichenbeschau" bedeutet. Leider gibt es in den Medien nur noch englische Begriffe wie Home-schooling, Lock Down, Home office, usw. Der Impfstoff heißt jetzt seit einiger Zeit nur noch Vacccine. Es wird "gegendert" auf Teufel komm raus. Ist denn die deutsche Sprache so schlecht, dass man sie so verunstalten muss?

Permalink
05.06.2021

Sorry - habe Ihren Beitrag nicht gesehen - sonst hätte ich mich bei Ihnen "dranhängen" können. Wäre mal intreressant ewire dieser absolute Public Viewing - Begriff eigentlich in Deutschland entstanden ist - und durch wen. Vermutlich vonb jemdem aus einer Anstalt. :-)

Permalink
05.06.2021

Zum Glück haben wir keine anderen Probleme um uns über Globalisierung die sich auch im Sprachgebrauch bemerkbar macht aufzuregen. Den Begriff "Public Viewing" gibt es seit 15 Jahren... da wird Ihr Kommentar auch nichts dran ändern. Fun Fact:
Am 30. Oktober 2007 wurde der Begriff Public Viewing beim Markenregister des Deutschen Patent- und Markenamtes in Verbindung mit einem Logo als Wort-Bild-Marke eingetragen. Rechteinhaber war eine Firma aus Magdeburg, die Großbildwände vermietet.

;-) Willkommen im 21. Jahrhundert!

Permalink