Newsticker
Wiederaufbau-Konferenz einigt sich auf sieben Punkte für Ukraine-Unterstützung
  1. Startseite
  2. Sport
  3. ZDF-"Morgenmagazin": Dopingexperte attackiert Moderatorin Kristin Otto - ZDF schweigt

ZDF-"Morgenmagazin"
17.10.2012

Dopingexperte attackiert Moderatorin Kristin Otto - ZDF schweigt

Doping-Fachmann Werner Franke attackierte ZDF-Moderatorin und Olympiasiegerin Kristin Otto: "In Ihrem Haus können Sie ja schon anfangen mit Kristin Otto. Die hat sechs Goldmedaillen und lügt bis heute", sagte er im ZDF-Morgenmagazin.
Foto: dpa

Live-Attacke im ZDF: Doping-Jäger Werner Franke sollte eigentlich zu Lance Armstrong antworten - und griff Moderatorin und Olympiasiegerin Kristin Otto an. Der Sender schweigt.

Während einer Live-Schalte im ZDF-Morgenmagazin hat Doping-Jäger Werner Franke die Moderatorin Kristin Otto angegriffen. Der Professor und Doping-Fachmann bezichtigte die ZDF-Frau und mehrfache Olympiasiegerin live der Lüge.

Doping-Jäger Franke: "Sie lügt bis heute"

Es begann mit einem harmlosen Interview: Im ZDF-Morgenmagazin wurde Doping-Experte Franke zu Lance Armstrong befragt. Doch das Gespräch entwickelte sich in eine andere Richtung: Franke attackierte die frühere Schwimmerin und heutige Moderatorin Kristin Otto im eigenen Sender.

"Deutschland ist ein besonders scheinheiliges Land. Hier gibt es nie große Fälle", sagt er im Interview mit Morgenmagazin-Moderatorin Jessy Wellmer. "In Ihrem Haus können Sie ja schon anfangen mit Kristin Otto. Die hat sechs Goldmedaillen und lügt bis heute." Wellmer ging auf die Vorwürfe nicht weiter ein.

Kristin Otto bestreitet wissentliches Doping

Kristin Otto, die als Schwimmerin viele Titel für die DDR holte, bestreitet wissentliches Doping. Allerdings wurden der früherer Teamarzt der Olympiasiegerin von 1988, Horst Tausch, und ihr Ex-Trainer Stefan Hetzer wegen Dopings ihrer Schützlinge in den Jahren 1999 und 2000 rechtskräftig verurteilt.

Franke behauptet, anhand von Dissertationen und Habilitationsschriften ehemaliger DDR-Dopingforscher ließe sich die staatlich organisierte Dopingpraxis vieler bekannter DDR-Leistungssportler rekonstruieren - auch Kristin Otto soll sich darunter befinden.

ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz wollte sich zu den Vorwürfen nicht äußern. Auch Moderatorin Otto war nicht zu erreichen. Eine Sprecherin des ZDF erklärte: "Kristin Otto ist eine von Zuschauern und Kollegen gleichermaßen geschätzte Kollegin, und das wird auch so bleiben." (jafu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.