Newsticker
Kultusminister Piazolo: Maskenpflicht in bayerischen Klassenzimmern nach Sommerferien
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Steht die Mannschaft des FCA noch hinter Trainer Herrlich?

FC Augsburg
26.04.2021

Steht die Mannschaft des FCA noch hinter Trainer Herrlich?

Nach der Niederlage gegen Köln tröstete Trainer Heiko Herrlich (oben) seine Spieler. Ob er als Trainer des FC Augsburg weitermachen darf, ist noch offen.
Foto: Matthias Balk, dpa

Plus Die Niederlage gegen Köln ruft beim FC Augsburg etliche Reaktionen hervor. Deutlich äußert sich diesmal nicht nur Torhüter Rafal Gikiewicz.

Felix Uduokhai war der erste Spieler des FC Augsburg, der sich zu den Geschehnissen äußern durfte. Wobei, eher äußern musste. Der Abwehrspieler des FC Augsburg hatte das Pech, vielleicht auch das Glück, dass er nicht auf dem Rasen gestanden hatte. Eine Gelb-Sperre verhinderte das. Uduokhai stand also in der Halbzeitpause vor der TV-Kamera und analysierte als Gesprächspartner die ersten 45 Minuten der Partie gegen den 1. FC Köln. Er sollte also erklären, was er nicht erklären konnte. "Ich bin sprachlos. Mir fehlen die Worte", gestand der 23-Jährige.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

26.04.2021

Es wird nun für jeden glasklar, dass die Mannschaft nicht (mehr) hinter Herrlich steht. Kein Wunder, wie planlos er vor allem zuletzt agierte und viele Spieler (Niederlechner, Ruchter, um nur zwei zu nennen) immer vor den Kopf gestoßen hat, dazu diese unsägliche " nur die Defensive zählt"- Ausrichtung. Allerdings haben sich die Verweigerer mit der ersten Halbzeit in diesem extrem wichtigen Spiel gegen Köln, den ultimativ dümmsten Zeitpunkt herausgesucht. Auch Spieler beim FCA haben einen Mund und Kopf, um sich rechtzeitig zu positionieren!
Der neue Mann muss sofort mit glasklaren und harten Maßnahmen entgegenwirken, sonst waren es für ganz lange Zeit die letzten drei Bundesliga 1 - Spiele von unserem FCA!

Nobby - Die Stimme der Rosenau

Permalink
26.04.2021

Wir können nur froh sein, dass nicht noch der Ausgleich gelang, sonst wäre alles wieder kaschiert worden.
Herrlichs Sturheit, nur seine Lieblinge u nicht die Besten einzusetzen, bricht ihm hoffentlich übertragen nun das Genick bei uns!

Permalink