Newsticker
RKI registriert 1016 Neuinfektionen und 51 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Wird Marco Richter erneut zum Retter des FCA?

FC Augsburg
13.05.2021

Wird Marco Richter erneut zum Retter des FCA?

Vor zwei Jahren hat Marco Richter den FCA vor dem Abstieg bewahrt. Gelingt ihm das ein zweites Mal?
Foto: Ulrich Wagner (Archiv)

Plus Wie vor zwei Jahren hätte Marco Richter den Abstiegskampf mit Toren für den FCA entscheiden können. Eine neue Gelegenheit bietet sich im nächsten "Endspiel" gegen Werder Bremen.

Marco Richter fühlte sich sichtlich wohl auf dem gepflegten Rasen des Stuttgarter Stadions. In seiner Lieblingsposition hatte Trainer Markus Weinzierl den Angreifer des FC Augsburg aufgeboten, im zentralen offensiven Mittelfeld durfte sich der 23-Jährige austoben. Weil Daniel Caligiuri auf der Ersatzbank saß, war Richter obendrein der Mann für die Standardsituationen. Ob bei Freistößen oder Eckbällen – Richter war am Ball. Weinzierl äußerte sich später weitgehend zufrieden mit dem Auftritt des Spielers, in der Pressekonferenz erklärte er: "Er war sehr umtriebig, sehr aufmerksam und hat wirklich ein gutes Spiel gemacht. Er hätte sich gerne mit einem Tor für seine Leistung belohnen dürfen."

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.