1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Rollmann löst Paula als Manager ab

FCA

08.10.2012

Rollmann löst Paula als Manager ab

Gerüchten zufolge soll Jürgen Rollmann (re.) Manfred Paula als Geschäftsführer beim FC Augsburg ablösen.
Bild: Schöllhorn/dpa

Beim FC Augsburg löst Jürgen Rollmann Manfred Paula als Manager ab. Dies gab der Verein heute um 15 Uhr auf einer Pressekonferenz bekannt.

Überraschend berief der FC Augsburg heute eine Pressekonferenz ein. Schon zuvor waren Gerüchte durchgesickert, dass Jürgen Rollmann Manfred Paula als Manager ablöst. Kurz nach 15 Uhr dann die Bestätigung von Clubchef Walther Seinsch: "Ausgangspunkt war die Tatsache, dass wir endlich mit der Umsetzung des Nachwuchsleistungszentrum vorangekommen sind. Wir sind mit Finanzierung fast durch. Im Zuge dieser Überlegungen sind wir zu dem Ergebnis gekommen, Herrn Paula zu bitten, diese Aufgabe zu übernehmen", so Seinsch, der von einer Erweiterung der Führungsmannschaft sprach und den Eindruck vermeiden wollte, Paula sei degradiert worden. "Herr Paula hat sich dankenswerterweise bereiterklärt, diesen Schritt zu gehen. Als Konsequenz daraus hatten wir seine Nachfolge im Profibereich zu klären. Und dann sind wir schnell auf Jürgen Rollmann gekommen",l so Seinsch weiter. Die sportliche Situation habe nichts mit den Personalentscheidungen zu tun.

Ähnlich äußerte sich der kaufmännische Geschäftsführer des FCA, Peter Bircks: "Wir sind froh, dass Manfred Paula das macht. Es braucht einen starken, intelligenten Mann - und das ist Manfred Paula. Wir vom Aufsichtsrat sind wirklich froh, mit Manfred Paula diesen Weg gehen zu können."

Rollmann war bereits von 1999 bis 2000 Manager des FC Augsburg. Von 2000 bis 2003 war er Pressesprecher der Bayern-SPD. im Anschluss war er  Koordinator der Bundesregierung für die WM 2006 tätig.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der neue FCA-Manager berichtet, dass er sich über die Anfrage des FCA sehr gefreut habe. "Ich habe kurz überlegt und dann zugesagt", so Rollmann auf der Pressekonferenz: "Es sind 27 Spiele, macht 81 Punkte. Ich will mich im Team einbringen, so viel wie möglich davon zu holen." Große Überrschung beim FCA

(AZ)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Alfred Finnbogason erzielte einen Treffer für die Isländer. Foto: Birgir Thor Hardarson/EPA
FC Augsburg

Diese FCA-Profis sind für ihre Nationalmannschaft im Einsatz

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen