Newsticker
Neuer Impfrekord in Deutschland: 1,35 Millionen Corona-Impfungen an einem Tag
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern
  4. FC Bayern: FC Bayern siegt sich souverän Richtung Titel - Alaba zu Real?

FC Bayern
20.04.2021

FC Bayern siegt sich souverän Richtung Titel - Alaba zu Real?

Bejubelte den Führungstreffer des FC Bayern: Choupo-Moting.
Foto: Matthias Schrader, dpa

Durch den 2:0-Sieg des FC Bayern gegen Leverkusen am Dienstagabend haben die Münchner nun zehn Punkte Vorsprung. Derweil hat Alaba wohl einen neuen Klub gefunden.

Der FC Bayern hat die unfreiwillige Vorlage RB Leipzigs dankend angenommen und den Vorsprung an der Tabellenspitze dank eines 2:0-Siegs am Dienstagabend gegen Bayer Leverkusen auf zehn Punkte ausgebaut. Vier Spieltage vor Schluss ist den Münchnern die neunte Meisterschaft in Folge nur noch theoretisch zu entreißen.

Nachdem die Leipziger am frühen Abend überraschend in Köln verloren hatten, griffen die Münchner von Beginn an beherzt nach der Möglichkeit, die letzten Saisonwochen in ungewohnter Entspannung verfolgen zu können. Eric Maxim Choupo-Moting (7.) und Joshua Kimmich (13.) sorgten mit ihren Treffern in der Allianz-Arena früh für klare Verhältnisse. Den Leverkusenern war es nur mit viel Wohlwollen anzusehen, dass sie noch um die Qualifikation für den Europapokal kämpfen. Aus diesem Grund hatten die Bayer-Verantwortlichen vor einem Monat Peter Bosz entlassen, auf dass mit Hannes Wolf ein neuer Trainer die taumelnde Elf stabilisiert. Bis dato hat der Personalwechsel nicht die gewünschte Wirkung gezeigt.

Früher Doppelschlag des FC Bayern entscheidet die Partie

Die Münchner wiederum zeigten sich gänzlich unbeeindruckt von den Diskussionen um ihren Trainer. Wolf dürfte mit einer veritablen Portion Neid auf die Planungen seines Pendants Hansi Flick schauen, will der Bayern-Coach doch eine immer weiter vor sich siegende Elf verlassen, weil das Verhältnis zu Hasan Salihamidzic wohl nachhaltig gestört ist. Wolf dürfte den ein oder anderen Streit gerne in Kauf nehmen, sollte seine Mannschaft nur ansatzweise so beherzt auftreten wie das Münchner Team.

Hört am Ende der Saison auf: Hansi Flick.
Foto: Matthias Balk, dpa

Das ließ sich die Strapazen der vergangenen Wochen nicht anmerken und reagierte ungerührt auf die anhaltende Abwesenheit ihres Top-Stürmers Robert Lewandowski. Nach seinen Treffern gegen Paris und Wolfsburg warb sein Ersatz Choupo-Moting mit dem nächsten Tor gegen Leverkusen nachhaltig um eine Verlängerung seines am Saisonende auslaufenden Vertrags. Zum 1:0 gegen Bayer traf er nach einer feinen Flanke David Alabas auf Thomas Müller. Dessen Schuss konnte Torwart Lukas Hradecky zwar noch abwehren, gegen den Abschluss des energisch nachsetzenden Choupo-Motings war er allerdings machtlos.

FC Bayern: Wechselt David Alaba zu Real Madrid?

Fortan ließen die Münchner den Ball gepflegt durch ihre Reihen laufen. Dabei assistierte Alaba, der laut Sky-Berichten den FC Bayern in Richtung Real Madrid verlassen wird, im Mittelfeld gekonnt Joshua Kimmich. Leon Goretzka kehrte nach seiner Verletzung zwar wieder zurück in den Kader, Flick aber ließ ihn vorerst auf der Bank. Der satte Schuss Kimmichs zum 2:0 bestärkte den Trainer in seiner Meinung, den Mittelfeldmann weiter schonen zu können. Wolf versuchte seiner weitgehend harmlosen Mannschaft in der Pause durch die Einwechslungen von Karim Bellarabi und Florian Wirtz zu Schwung zu verhelfen – ohne Erfolg.

Die Münchner hielten auch nach dem Seitenwechsel ihren Gegner weit weg vom Tor, verpassten es allerdings, den Leverkusenern mit einem dritten Treffer endgültig die letzten Hoffnungen auf einen Punktgewinn zu nehmen. Tatsächlich wäre die Bayer-Elf durch Karim Bellarabi beinahe zum Anschlusstreffer gekommen (69.), die Latte aber verhinderte eine spannende Schlussphase. So fuhren die Münchner letztlich einen ungefährdeten Sieg ein und können entspannt in die letzten Spiele der Saison gehen.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren