Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russland sieht nach Scheinreferenden Mehrheit für Anschluss besetzter Gebiete in der Ukraine
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern
  4. FC Bayern: Bayerns neuer Abwehrchef Matthijs de Ligt: Spätberufen und frühreif

FC Bayern
14.08.2022

Bayerns neuer Abwehrchef Matthijs de Ligt: Spätberufen und frühreif

Bayern Münchens Matthijs de Ligt in Aktion.
Foto: Nick Wass, dpa

FC-Bayern-Spieler Matthijs de Ligt gehört zu den besten Verteidigern der Welt. Als Kind interessierte er sich zunächst nicht für Fußball, dann ging es aber rasant aufwärts.

Es ist gerade mal fünf Jahre her, da war Matthijs de Ligt noch auf die Fahrdienste des ehemaligen Bundesligaprofis Heiko Westermann angewiesen. Der nahm den 17-jährigen Verteidiger in der gemeinsamen Zeit bei Ajax Amsterdam öfter im Auto mit, weil der junge Innenverteidiger noch keinen Führerschein besaß. Westermann, der sich oft um ihn kümmerte, brachte das bei seinem Abschied ein Sonderlob von de Ligts Oma ein. Die bedankte sich ausführlich beim Deutschen, dass er sich so gut um ihren Enkel gekümmert habe.

Seitdem ist in der Karriere von de Ligt einiges passiert. Mittlerweile ist er 22 Jahre alt und hat knapp 160 Millionen Ablöse in seiner Karriere generiert. Er wird zu den besten Verteidigern der Welt gezählt. Von seinem Ausbildungsverein Ajax Amsterdam ging es 2019 erst zu Juventus Turin, ehe der FC Bayern in diesem Sommer rund 67 Millionen für den Verteidiger auf den Tisch gelegt hat. Eine Investition in einen Führungsspieler, der schon früh beeindruckende Fähigkeiten vorzuweisen hat und der in den vergangenen Spielzeiten auf höchstem Niveau gute Leistungen zeigte.

Matthijs de Ligt ist beim Fußball ein Spätstarter gewesen

Dabei schien es die ersten Jahre seines Lebens nicht so, als würde de Ligt einmal Fußballprofi werden. Brettspiele und Tennis weckten eher das Interesse des Jungen, dessen Familie mit Fußball generell wenig Berührungspunkte hatte. Ein Freund überredete ihn im Alter von sechs Jahren dann doch, einmal mit zum Fußball-Training zu kommen. Der eher zurückhaltende de Ligt wurde dort nicht sofort als Toptalent erkannt, verbesserte sich aber rasch und begeisterte sich für den Sport. Mit zehn Jahren bot sich die Chance an die Jugendakademie von Ajax Amsterdam zu wechseln, die als eine der besten der Welt gilt.

Beim Traditionsklub zögerte man zunächst, da de Ligt etwas Übergewicht hatte und nicht so beweglich schien. Das bekam der Verteidiger aber schnell in den Griff. In Amsterdam war er fester Bestandteil der Mannschaft, die mit großen Talenten wie Frenkie de Jong, Danny van de Beek oder Noussair Mazraoui 2019 überraschend bis ins Halbfinale der Champions League stürmte. Die Ajax-Fans schätzten ihn für seine bescheidene Art und seine Konstanz auf dem Platz. Mit 19 Jahren war de Ligt bereits Kapitän. Seine Führungsqualitäten soll er nun auch in der Defensive des FC Bayern einbringen, wo er sich zu einer festen Größe entwickeln soll. Einen Führerschein hat er mittlerweile übrigens auch.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.