Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
USA schließen die Lieferung von Kampfjets an die Ukraine nicht aus
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Einzelkritik: Nur zwei Nationalspieler überzeugten bei WM 2022 in Katar

Fußball-WM 2022
05.12.2022

Nur zwei Nationalspieler überzeugten in den drei WM-Spielen

Thomas Müller (links) und Niclas Füllkrug spielten eine höchst unterschiedliche WM.
Foto: Federico Gambarini, dpa

Plus Das WM-Zeugnis der DFB-Elf – für internationale Klasse fehlte es vorne und hinten. Vor allem diejenigen, die sich viel vorgenommen hatten, scheiterten krachend. Die Einzelkritik.

Nur zwei waren richtig gut. 26 Akteure hatte Hansi Flick in das Abenteuer Katar mitgenommen. Viele seiner hochgelobten Stars enttäuschten, ein paar Lichtblicke gab es dennoch in den drei Spielen. Am Ende zu wenig für den selbstgesteckten Anspruch. Unser WM-Zeugnis für die deutsche Elf:

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

05.12.2022

Jamal Musiala muss noch lernen zu treffen? 9 Tore (neben 7 Assists) in 14 Bundesligapartien stünden selbst einem Stürmer gut an. Er hatte halt Pech oder wollte zu viel.

Beim erfahrenen Gündogan fehlt dann diese Zuschreibung, dabei vergab der auch reichlich Chancen. Aber vllt. ist es bei ihm ja zu spät es noch zu lernen...

05.12.2022

Vielleicht ist es aber auch bei Trainer Flick etwas zu spät noch zu lernen,
nämlich, dass er im Japan Spiel Gündogan ausgewechselt hat und danach das bisher gute Spiel der Deutschen Mannschaft, total auseinander gebrochen ist. Damit wurde den zuvor deutlich unterlegenen Japanern, der Weg zum Ausgleich aufgemacht.
Das muss ich dazu schon auch noch sagen und das habe ich in meinem früheren Beitrag auch ganz deutlich angesprochen!

>>VONMAJA S.
vor 9 Min.
Jamal Musiala muss noch lernen zu treffen? 9 Tore (neben 7 Assists) in 14 Bundesligapartien stünden selbst einem Stürmer gut an. Er hatte halt Pech oder wollte zu viel.<<

Ich bin davon überzeugt, dass das mal ein ganz großer Spieler (ähnlich Messi, wenn er wirklich auf dem Boden bleibt) wird mit diesem herausragenden Talent in der Deutschen Mannschaft, denn er hatte ja auch wirklich etwas Pech wo er den Torschuss zwar gesucht hat durch die vielbeinige Abwehr aber leider nach dem letzten Haken nicht durch kam, nach seinen sehenswerten Dribblings!

05.12.2022

Der Hansi redet sich mal wieder raus. Eher kostet es Bierhoffs Kopf als den seinigen. Wie bei Bayern wäre jetzt auf einmal das mangelhafte Spielermaterial (fehlende Außenverteidiger, Mittelstürmer) schuld. Zum einen aber wusste er das ja als er die Nationalmannschaft übernahm - warum hat er sich dann um den Job gerissen, wenn er keinen Plan hatte, diesem 'Mangel' bei zu kommen? Zum anderen hat er dann die Gunst der Stunde, nämlich einen glänzend performenden Füllkrug nicht genutzt und lieber auf Vertrautes und vermeintlich Bewährtes gesetzt.

Leider steht keine Alternative zu ihm zur Verfügung. Flick hat auch bei den Bayern die Defensive nicht stabilisiert bekommen. Er hat keine Erfahrung als Trainer gehabt und vor seinem Coup mit den Bayern keine Erfolge vorweisen können. Vllt. hat er wieder mal Fortune, ohne diese wird es u.U. wieder schief laufen bei der Heim-EM. Keine Spiele bis dahin mehr unter Wettbewerbscharakter. Da kann er zwar viel probieren, aber ob's hält, wenn es drauf ankommt, weiß er wieder nicht.