Newsticker
Gesundheitsämter melden 3520 Neuinfektionen - Inzidenz steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Jahreshauptversammlung: Bei „Gemütlichkeit“ geht ein Ära zu Ende

Jahreshauptversammlung
23.07.2021

Bei „Gemütlichkeit“ geht ein Ära zu Ende

Die neue Führungsmannschaft bei „Gemütlichkeit“ Geratshofen. Von links: Tom Wörle (scheidender Sportleiter), Sportleiterin Magdalena Gerblinger, Schatzmeister Leo Reitenberger, Erster Vorsitzender André Dietze, Hubert Gerblinger (scheidender Vorsitzender) Karl Reitenberger (scheidender Zweiter Vorsitzender) Sandra Kaim, Bürgermeister Willi Lehmeier und die stellvertretende Gauschützenmeisterin Marianne Kuchenbaur.
Foto: Schützenverein Geratshofen

Gauschützenmeister Hubert Gerblinger gibt Amt als Vereinsvorsitzender beim Schützenverein Geratshofen ab. Jetzt steht André Dietze an der Spitze

Der Schützenverein Geratshofen hatte seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung geladen. Vorsitzender Hubert Gerblinger, der zugleich Gauschützenmeister im Schützengau Wertingen ist, übergab sein Amt bei den Neuwahlen an André Dietze.

Hubert Gerblinger gab einen Bericht über die zurückliegenden zwei Jahre, da die Jahreshauptversammlung im letzten Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht abgehalten werden konnte. Die wichtigsten Termine eines Schützen seien die Schießabende. Hier sind die Trainingsabende genauso zu nennen, wie die Gaurundenwettkämpfe, die Bezirksrundenwettkämpfe, die Damengaurundenwettkämpfe, die Stadtmeisterschaft, die Gaumeisterschaft, das Gauschießen, das Gaupokalschießen, Freundschaftsschießen, das Vereineschießen der Ortsvereine der Altgemeinde Gottmannshofen und das vereinsinterne Weihnachts- und Königsschießen.

Die Jugendarbeit, so Gerblinger, sei im Schützenverein Geratshofen sehr wichtig. So stehen wöchentlich drei Ausbilder zur Verfügung, die die Schüler und Jugendlichen an den Schießsport heran- und weiterbringen wollen. Tom Wörle wird hier von Kay Dietze und Bianca Leukefeld tatkräftig unterstützt. Dennoch ist es sehr wichtig auch neben dem Schießsport mindestens ein Event im Angebot zu haben. Wie zum Beispiel das GUSCHU-Wochenende, das es seit 2017 gibt. Hier können alle Schüler und Jugendlichen auf der Olympiaschießanlage in Hochbrück an den Start gehen.

Bereits vor zwei Jahren begann der Verein das Schützenheim umzubauen. Die Corona Pandemie brachte aber immer wieder die Umbauarbeiten zum Erliegen. Eine digitale Schießanlage mit moderner Medientechnik wurde eingebaut. Hier habe sich Jugendtrainer Kay Dietze als Verantwortlicher stark eingebracht. Für eine neue Beleuchtung und der Austausch von den elektrischen Anlagen ist Christian Dippel verantwortlich. Umkleidebereich und der Fahnenkasten wurde von Lars Leukefeld gebaut. Um den Schießraum auch für andere Veranstaltungen nutzbar zu machen, wurden neue stapelbare Stühle und Tische angeschafft. Der finanzielle Gesamtrahmen musste leicht erhöht werden.

Der Bericht vom Sportleiter Tom Wörle schloss sich mit vielen Zahlen an. Neben dem Umbau des Schützenheimes wurde, so Wörle, auch in die Ausrüstung unserer Schüler und Jugendlichen investiert. Der Verein kaufte neben zwei Lichtgewehren auch die Schießbekleidung für die Jugend - Schießhose, Schießschuhe, Schießjacken. „Eine lobenswerte Investition“, so der Sportleiter.

Schatzmeister Leo Reitenberger berichtete über starke Bewegungen in den letzten beiden Jahren in der Vereinskasse. Der finanzielle Gesamtrahmen von 120.000 Euro für den Schützenheimumbau wurde etwas überschritten.

Unter dem Punkt Neuwahlen konnte Bürgermeister Willi Lehmeier als Wahlvorsitzender gewonnen werden. Hubert Gerblinger, Karl Reitenberger und Tom Wörle stellen ihre Ämter zur Verfügung. Im Amt bestätigt wurden Schatzmeister Leo Reitenberger, die Kassenprüfer Christian Wagner und Christian Dippel. Neu gewählt wurden der Erste Vorsitzende André Dietze, die Zweite Vorsitzende Sandra Kaim und Sportleiterin Magdalena Gerblinger. Im Anschluss an die Wahlen bekundete Bürgermeister Lehmeier dem Schützenverein Geratshofen eine sehr gute Vereinsarbeit. Weiterbildung, Jugendarbeit und der Drang nach vorne, speziell erkennbar an der Weiterentwicklung des Vereinsheimes seien dafür ein Garant.

Der scheidende Vorsitzende wurde von Marianne Kuchenbaur geehrt. Bedingt durch den jahrzehntelangen ehrenamtlichen Einsatz für den Schützenverein Geratshofen gab es die Ehrennadel vom BSSB. Der neue Vorsitzende André Dietze bedankte sich auch für den ehrenamtlichen Einsatz und die Bereitschaft, die neue Vorstandschaft tatkräftig zu unterstützen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.