Newsticker
Umfrage: Nur jeder vierte Ungeimpfte will sich noch impfen lassen
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Impfungen: Aiwanger: Öffnungen darf es nicht nur für Geimpfte geben

Impfungen
14.07.2021

Aiwanger: Öffnungen darf es nicht nur für Geimpfte geben

Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger: "Es darf nicht passieren, dass am Ende nur Geimpfte an einer Hochzeit teilnehmen, in einen Reisebus einsteigen oder ins Hallenbad gehen können."
Foto: Sven Hoppe, dpa

Exklusiv Ministerpräsident Söder will Clubs im Herbst für Geimpfte öffnen. Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger warnt, dass dieses Beispiel auch in anderen Bereichen Schule macht: "Dann droht eine Zweiklassengesellschaft."

Nachdem Ministerpräsident Markus Söder angekündigt hatte, dass ab Herbst unter anderem Klubs und die Nachtgastronomie für vollständig Geimpfte geöffnet werden könnten, warnt Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) davor, den Zutritt zu weiteren gesellschaftlichen Bereichen von einer Corona-Impfung abhängig zu machen.

„Es darf nicht passieren, dass am Ende nur Geimpfte an einer Hochzeit teilnehmen, in einen Reisebus einsteigen oder ins Hallenbad gehen können“, sagte Aiwanger in München. „Dann bekommen wir eine Zweiklassengesellschaft.“

Aiwanger für 3G-Strategie: Geimpft, getestet, genesen

Der Wirtschaftsminister fordert stattdessen für diese Bereiche die Akzeptanz der 3G-Strategie: Der Zugang müsse für alle gewährleistet sein, die geimpft, negativ getestet oder genesen sind. „Die 3G-Strategie, die Geimpften, Getesteten und Genesenen den Zugang ermöglicht, ist hier der bessere Weg“, sagte Aiwanger.

Angesichts leicht zunehmender Corona-Erkrankungen und der Ausbreitung der Delta-Variante wächst in Teilen des Handels und der Gastronomie die Sorge, dass es im Herbst zu neuen Einschränkungen kommen könnte.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

15.07.2021

Ich als Geimpfter und Risiko Patient möchte nicht eine Menge Ungeimpfte vielleicht auch noch mit gefälschten Tests bei einer öffentlichen oder privaten Feier begrüßen. Das Beispiel aus den Niederlanden ist Warnung genug. Und einen Aiwanger brauch ich auch nicht!

Permalink
15.07.2021

Unser Ministerpräsident wird gar nichts öffnen. Und wenn - spätestens 1 Tag nach der Bundestagswahl zieht er Gründe aus dem Hut warum er wieder alles dicht macht. Einmal Wärter - immer Wärter.

Permalink
14.07.2021

Solange die Tests so fehlerhaft sind ist das kein guter Vorschlag des Herrn Aiwanger.

Permalink
14.07.2021

Ja, geimpft ist einfach geimpft und das gibt jedenfalls zur Zeit die beste Sicherheit.
Da kann der Hubsie noch so motzen.

Permalink