Am Flughafen Hannover stapelten sich in diesen Tagen die Koffer, viele gehen verloren.

Flug gestrichen, Koffer weg: Was ist nur los an unseren Flughäfen?

Foto: IMAGO/Droese

Berge von Gepäck, annullierte Flüge, verzweifelte Passagiere. Der Reise-Sommer beginnt chaotisch. Woran das liegt und wie es sich anfühlt. Ein unfreiwilliger Selbstversuch.

„Wir entschuldigen uns für diese Tortur“, sagt die Stimme aus dem Lautsprecher des ICE, als ich mich gerade für den Auch-schon-egal-Modus entschieden habe und in meinem Koffer nach der Flasche Whisky krame, die ich in Glasgow am Flughafen gekauft hatte. Unfassbare 15 Stunden sind seitdem vergangen – mit verspäteten, umgebuchten und stornierten Flügen und Zügen, mit zig Mails und Telefonaten. Und wenn ich mir die gestressten Menschen, die mir an diesem Tag begegnen, so anschaue, komme ich zur beunruhigenden Erkenntnis: So geht Reisen offenbar heute.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.