Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Mindestens elf Tote nach Beschuss von Wohngebäuden in Saporischschja
  1. Startseite
  2. Wissenschaft
  3. Ansteckende Krankheit: Tuberkulose breitet sich aus

Ansteckende Krankheit
24.03.2011

Tuberkulose breitet sich aus

Tuberkulose-Erreger unter dem Elektronenmikroskop: Trotz rückläufiger Zahlen gibt es auch in Deutschland keinen Grund zur Entwarnung. (Bild: dpa)

Die Krankheit Tuberkulose wird weltweit zur tödlichen Gefahr: Experten warnen vor immer widerstandsfähigeren Keimen und steigenden Zahlen der Erkrankten. Auch in Deutschland wächst das Risiko.

Lange galt sie als ausgerottet, jetzt sorgen neue Zahlen der Weltgesundheitsorganisation WHO für Sorge: Tuberkulose ist in Europa und der Welt auf dem Vormarsch. Zwar ist die Erkrankung, die vornehmlich die menschliche Lunge befällt, in Deutschland selten.

Doch auch in der Bundesrepublik, fürchten Gesundheitsexperten, wird die Zahl der Erkrankten künftig wieder steigen.

Schuld sind so genannte multiresistente Keime. Von der resistenten Tuberkulose-Form seien allein 2008 etwa 440 000 Fälle aufgetreten, vornehmlich in Osteuropa und Asien. Es gab 150.000 Tote. In Deutschland liegt die Zahl der Tuberkulose-Fälle bei wenigen tausend. Statistiken zufolge waren es 2009 rund 4.500 Fälle.  Neuere Zahlen gibt es noch nicht.

Doch durch Reisen in schwerer betroffene Regionen wie Asien und Osteuropa könnte Tuberkulose auch hierzulande zum Problem werden. Dass Tuberkulose, früher auch Schwindsucht genannt, eine Infektionskrankheit mit gravierenden Risiken ist, zeigen Zahlen aus dem Jahr 2009. Laut WHO starben damals 1,7 Millionen Menschen an Tuberkulose. Bis 2015, so schätzt die WHO, werde es rund zwei Millionen neue Fälle geben. (dpa, AZ)

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.