Sonntag, 25. September 2016

01. Juli 2014 17:05 Uhr

Augsburg

Politiker übernachtet im Flüchtlingsheim

Der Integrationsbeauftragte der Bayerischen Regierung schlief in der in der Augsburger Unterkunft Ottostraße.  Was er dort erlebte. Von Julia Nimführ

i

Integrationsbeauftragter Martin Neumeyer übernachtete in einem Zimmer für Asylbewerber: Die Flüchtlingserstausstattung wird in Müllsäcken bereitgestellt: Bettzeug und Geschirr.
Foto: Annette Zoepf

Gut geschlafen hat Martin Neumeyer im Asylbewerberheim in der Augsburger Ottostraße, erzählt er Montagmorgen nach seiner Übernachtung. Der Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung wollte eine Unterkunft hautnah erleben und bezog ein Zweierzimmer. „Die Ausstattung ist in Ordnung – durchaus ein Vorzeigehaus“, sagt er. Außer Schritten im Gang habe er von den Bewohnern nicht viel mitbekommen, sie waren in ihren Zimmern; sein Zimmergenosse kam nicht. Aus den Unterkünften in Diedorf und Fischach, die er Sonntagnachmittag besuchte, nimmt er hingegen viele Verbesserungsvorschläge mit.

Drei Einrichtungen wollte sich der CSU-Politiker Neumeyer ansehen. Anne Güller-Frey vom Bayerischen Integrationsrat, Mitarbeiterin des Augsburger Vereins Tür an Tür, hatte als Unterkunft eigentlich das Heim in der Calmbergstraße Augsburg vorgeschlagen. Dieses gilt als schlechteste Unterkunft Bayerns. Seit Jahren steht eine Schließung im Raum, ist aber wegen der steigenden Flüchtlingszahlen nicht möglich. „Das hätte ein realistisches Bild abgegeben“, sagt Güller-Frey. Doch dort sei kein Bett frei gewesen, die Regierung von Schwaben als zuständige Behörde habe Neumeyer der Ottostraße zugewiesen.

ANZEIGE

Als Kontrast zu der großen Gemeinschaftsunterkunft Rechts der Wertach mit über 100 Plätzen war der Integrationsbeauftragte zuvor im Gasthaus „Lena“ in Fischach zu Besuch. „Es ist eine schöne Idee, alte Hotels oder Gaststätten umzufunktionieren“, sagt er. Gerade auf dem Land sei das eine Möglichkeit, Unterkünfte zu schaffen. „Das geht relativ unkompliziert, die Häuser müssen nicht extra umgebaut werden.“ Ein Problem sei hier aber die Vollpension. „Die Flüchtlinge wollen selber kochen. Ich kann das verstehen, nach drei Monaten in einem arabischen Land würde ich auch gern mal wieder Schweinebraten essen.“ Hier suche man nach Lösungen – vorgesetztes Essen sei die schlechteste Variante.

Begeistert zeigte sich Neumeyer von der Männerunterkunft mit 16 Bewohnern in Diedorf – vor allem über die Einbindung der Flüchtlinge in das Dorfleben und die vielen ehrenamtlich Aktiven. Das reiche vom Engagement der Pfarrei bis zum Fahrradhändler, der Räder zur Verfügung stellt. Wichtig sei hier vor allem eines: Bildung. „Die Menschen hoffen, dass ihre Abschlüsse anerkannt werden oder sie zumindest wissen, was sie nachholen müssen – beispielsweise als Mechatroniker oder Chirurg.“ Eine wichtige Rolle spielen Deutschkenntnisse. Hier gebe es Nachholbedarf.

„In den Landkreisen sind nur wenig Kurse möglich, für Fortgeschrittene auf einem gewissen Niveau gibt es nichts“, sagt Matthias Schopf-Emrich vom Beratungszentrum für Flüchtlinge. Und um nach Augsburg zu fahren, fehle den Asylbewerbern das Geld. „Ich hoffe, dass in den Landkreisen bald das Sozialticket für den Nahverkehr eingeführt wird.“ In Augsburg, wo das Sozialticket heute startet, haben dieses 200 von rund 900 Flüchtlingen. Im Landkreis Augsburg leben 506 Asylbewerber, im Kreis Aichach-Friedberg 360 – Tendenz steigend.

Neumeyer hofft, dass trotzdem die Calmbergstraße bald geschlossen werden kann. Er selbst könne aber nicht aktiv werden. „Wir suchen noch nach einer Alternative“, sagt Schopf-Emrich. Die neue Unterkunft in Lechhausen mit 95 Plätzen sei ein Schritt dazu. Ebenso sei entscheidend, Lösungen für Lärmprobleme zu finden. Gerade bei Einrichtungen mit über 100 Bewohnern sei das eine Herausforderung. Der Trend gehe allerdings weg davon, sagt Schopf-Emrich. Vor allem auf eines will man aber immer achten: die Anwohner zu informieren und von Anfang an mit einzubinden. Da hatte es in der Ottostraße und anderswo Probleme gegeben.

i

Schlagworte

Augsburg | Diedorf | Fischach | CSU | Wertach

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
25.09.1625.09.1626.09.1627.09.16
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter7 C | 21 C
9 C | 20 C
9 C | 19 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung


Alle Infos zum Messenger-Dienst
Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region

Fachkräfte-Kampagne der Region Augsburg