Freitag, 31. Oktober 2014

03. Februar 2013 16:24 Uhr

München

Modegeschäft mit Waffengewalt überfallen - Ex-Mitarbeiter festgenommen

Ein bewaffneter Raubüberfall hat sich am Samstagabend in München ereignet. Die Polizei hat mittlerweile einen ehemaligen Mitarbeiter des ausgeraubten Geschäfts festgenommen.

i
Ein bewaffneter Raubüberfall hat sich am Samstagabend in München ereignet. Die Polizei hat mittlerweile einen ehemaligen Mitarbeiter des ausgeraubten Geschäfts festgenommen.
Foto: Kaya

Am Samstagabend gegen 21 Uhr waren laut Polizei vier Mitarbeiter eines Modegeschäfts in der Münchener Innenstadt im Tresorraum und verstauten gerade die Tageseinnahmen und die Kassen. In diesem Augenblick trat ein maskierter und mit einer Pistole bewaffneter Mann hinzu und forderte die Angestellten auf, das Geld herauszugeben. Dabei löste sich aus kurzer Distanz ein Schuss und verletzte eine 24-jährige Mitarbeiterin leicht am Auge.

Ehemaliger Mitarbeiter verdächtig

Wie die Polizei weiter meldet, flüchtete der Täter anschließend mit einer Geldtasche über das Treppenhaus vermutlich in die Fußgängerzone. Im Rahmen der anschließenden Ermittlungen ergab sich ein Verdacht gegen einen ehemaligen Mitarbeiter, einen 21-Jährigen aus Usbekistan.

ANZEIGE

Verdächtiger von SEK verhaftet

Der Tatverdächtige wurde von Kräften des Spezialeinsatzkommandos am Sonntagmorgen im Landkreis Freising festgenommen. Bei ihm wurde Bargeld sichergestellt. Ob es sich dabei allerdings um die Beute handelt, muss laut Polizei noch ermittelt werden. shf

i

Artikel kommentieren

Schlagworte

Polizei | München | Usbekistan