Mittwoch, 20. September 2017

21. Juli 2015 16:50 Uhr

Straßenbau im Wittelsbacher Land.

Hilfe aus Berlin für Gegner der Osttangente

Grünen-Politikerin Claudia Roth besichtigt die geplante Trasse. An die Gegner richtet sie einen Appell.

i

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Zweite von links) diskutierte mit Vertretern der Grünen und der Bürgerinitiativen über die Osttangente.

Aichach-Friedberg „Hier? Hier mittendrin?“ Claudia Roth kann es kaum glauben. Fassungslos steht die Bundestagsvizepräsidentin auf dem kleinen Sträßchen im Königsbrunner Süden, auf dem der mögliche Trassenverlauf der Osttangente mit Farbe markiert ist. Nur wenige Meter neben einem Biolandhof, geradewegs durch ein Naherholungsgebiet mit Ausflugswirtschaft, Pferdeställen, Golfplatz und Badeseen. „Es ist ein Unterschied, ob man das auf einen Flugblatt liest oder vor Ort sieht, was solche Eingriffe bedeuten“, sagt die Grünen-Politiker.

Von den örtlichen Parteifreunden und den Vertretern der Bürgerinitiativen ließ sich Claudia Roth gestern über das Straßenbauprojekt und die Folgen informieren. Stationen der fast vierstündigen Tour durch den Augsburger Süden und Osten waren Königsbrunn, die Lechstaustufe, Kissing, Friedberg und die Kreisstraße AIC25 bei Stätzling. Für Roth stellte sich anschließend die Frage, wer von dieser Straße überhaupt profitiere.

ANZEIGE

Als Antwort darauf zitierte die Friedberger Stadträtin Claudia Eser-Schuberth Vertreter des Staatlichen Bauamts: Die Straße diene der Erhöhung der Reisegeschwindigkeit. In den betroffenen Orten hat nach Ansicht der Grünen jedoch niemand einen Vorteil, im Gegenteil nehmen die negativen Folgen durch Lärm, Abgase und Landverbrauch zu. Eine Einschätzung, die man in den Stadt- und Gemeinderäten von Mering, Merching, Schmiechen, Königsbrunn und Oberottmarshausen teilt. Lediglich Friedberg und Kissing befürworten die Straße. „Das Gesamtprojekt ist falsch“, sagte Eser-Schuberth – egal ob der Lech nun im Bereich der Lechstaufstufe 23 überquert wird oder weiter südlich. Sie forderte die betroffenen Gemeinden auf, sich nicht auseinanderdividieren zu lassen – ein Ratschlag, dem auch Claudia Roth zustimmte. Sie sicherte zu, den Protest der Region auch in Berlin zu thematisieren.

Im September beginnt dort die Beratung über den Bundesverkehrswegeplan, der voraussichtlich Anfang 2016 verabschiedet werden soll. Bayern hat die Osttangente als vordringlichen Bedarf angemeldet, doch aus Roths Sicht fehlen der gesamten Planung mittel- und langfristige Perspektiven. Sie setze auf veraltete Mobilitätskonzepte und stelle keine Verbindung her zu den Forderungen der Klimakrise.

Solche Überlegungen sind nachRoths Einschätzung im Stadtrat von Friedberg und im Kissinger Gemeinderat zu kurz gekommen. „Wenn über ein Projekt mit so massiven Auswirkungen nicht diskutiert, wie will ich mir dann eine Meinung bilden?“, fragte sie. Dem Friedberger Bürgermeister Roland Eichmann (SPD) bescheinigte die Bundestagsvizepräsidentin eine „unterkomplexe Argumentation“. Auch er habe „die Verantwortung, nicht einfach zu sagen, das kostet uns nichts, das nehmen wir jetzt mit“.

i

Ihr Wetter in Friedberg
20.09.1720.09.1721.09.1722.09.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter4 C | 13 C
5 C | 17 C
7 C | 19 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote

Ein Artikel von
Thomas Gossner

Friedberger Allgemeine
Ressort: Lokalnachrichten Friedberg


Bauen + Wohnen

Beilage: Ferien Journal

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Bade-Seen in der Region

Partnersuche