Freitag, 25. Juli 2014

20. März 2013 14:44 Uhr

Ulm

Illegales Tanklager aufgedeckt?

Möglicherweise werden vor den Toren Ulms bis zu 500000 Liter Diesel gehortet. Was Experten hinter dem rätselhaften Konstrukt vermuten...

i
Ist das ein illegales Treibstofflager? In Dornstadt wird gerätselt, was eine Firma mit diesen verbundenen Containern vorhat.
Foto: Thomas Heckmann

Ein Leck an einem Tanklaster führte die Polizei möglicherweise zu einem riesigen illegalen Tanklager: Wie unsere Zeitung aus Feuerwehrkreisen erfuhr, sollen auf einem Dornstädter Firmengelände 22 Container gestapelt und miteinander durch Rohre verbunden worden sein. In die Container passen demnach 500000 Liter Flüssigkeit.

Die Polizei bestätigte gestern auf Nachfrage lediglich einen Einsatz aufgrund ausgelaufenen Treibstoffs auf einem Gelände in der Zeppelinstraße. Weitere Verdachtsmomente liegen demnach vor, doch zu den laufenden Ermittlungen wolle die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen keine weiteren Angaben machen.

ANZEIGE

Auch das Landratsamt Alb-Donau hält sich bedeckt. Bestätigt werden lediglich Ermittlungen und das Vorhandensein einer rätselhaften Anlage: „Keiner weiß derzeit, was das ist“, sagt der Pressesprecher.

Wie unserere Zeitung erfuhr, wurde das Gelände die ganze Nacht von der Polizei bewacht und gestern durchsucht. Sollte tatsächlich Heizöl in den Containern sein, wäre das mit Planen abgehängte Lager eine akute Gefahr, insbesondere für das Grundwasser. Denn offenbar befinden sich weder Brandschutzanlagen auf dem Gelände noch Ölfangwannen unter den Containern. Die Inhaber der „Nutzfahrzeugfirma“ sollen nicht auffindbar sein.

So sprießen die Spekulationen ins Kraut, was die verkehrsgünstige Firma mit dem Tanklager anstellen wollte. Eine Möglichkeit schilderte unserer Zeitung ein Branchenexperte: Mit Färbeanlage kann theoretisch Heizöl in Diesel umgewandelt und gewinnbringend weiterverkauft werden. Heizöl ist ölbraun, Diesel eher rötlich.

Der Trick ist nicht neu. Damit wird das Heizöl dem Diesel optisch täuschend ähnlich gemacht. Immer wieder werden europaweit Banden geschnappt, die auf diese Weise billiges Heizöl in höher versteuertes Diesel umwandeln wollen.

i

Artikel kommentieren

Die neuesten Kommentare

Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Erlebnisbad
Wie finden Sie das Wonnemar?

Unternehmen aus der Region

Stellenangebote aus Neu-Ulm

Unsere Autoren von A bis Z
Oliver Helmstädter

Neu-Ulmer Zeitung
Ressort: Lokalnachrichten

Wie gut kennen Sie Neu-Ulm?

Partnersuche