Montag, 26. September 2016

18. September 2013 00:32 Uhr

Brombachsee

Seenlandmarathon ein Festival der Rekorde

Auch die Rieser Starter überzeugen bei den Läufen

i

Die Rieser Delegation beim Seenlandmarathon am Brombachsee.
Foto: privat

Der Seenlandmarathon am Brombachsee war bei seiner dritten Auflage unter dieser Bezeichnung (früher hieß er einfach Brombachseelauf) nicht nur ein großes Läufer- und Familienfest, sondern vor allem auch ein Festival der Rekorde. Mit rund 2400 Startern quer durch die Wettbewerbe vom Marathon bis zum Bambini-Rennen gab es nicht nur eine neue Höchstmarke bei der Teilnehmerzahl, nein, auch die Streckenrekorde purzelten reihenweise.

Die Sieger des Marathons 2013 hießen Asfaw Birhanu Mekonnen (2:28) und Senbete Gelane (2:59) aus Äthiopien; beide sind den Landschaftslauf am Brombachsee zum ersten Mal gelaufen.

ANZEIGE

Der Halbmarathon stellte mit 1400 Startern die größte Konkurrenz dar. Hier gewann bei den Frauen Ina Köhler (1:23:12 Std.), anschließend kamen Andrea Lutz (1:25:48) und Sarah Hahn (1:28:59) erfolgreich ins Ziel. Vierte wurde Theresa Wild von der LG Warching. Sieger bei den Männern wurde Joseph Katib mit einer Zeit von 1:09:15, ihm folgten Christian Strauch (1:11:39) und Stephan Stockinger (1:15:07).

Beim Auftakt am Samstag spielte die Witterung gut mit, der Sonntag begann dann aber erst einmal mit Regen, der auch auf die Zuschauerzahlen drückte. Erst nach und nach hörte es wieder auf und spätestens mit dem Einlauf der Halbmarathonis war dann einiges los am Festivalgelände. Für besondere Aufmerksamkeit sorgte einmal mehr Helmut Hussendörfer. Der Läufer vom Geh-Punkt Weißenburg hatte sich wie jedes Jahr eine Verkleidung ausgedacht und lief diesmal als Gustl Mollath – inklusive dessen markantem Schnauzbärtchen. Sein Sträflingskostüm hatte Hussendörfer mit mehreren Plakaten gepflastert: „Mollath kämpft“ stand ebenso zu lesen wie „Wer Marathon läuft, kann nicht verrückt sein“ und „Danke Frau Merk für die 7 schönen Jahre“. Rund 400 Ehrenamtliche aus der Region waren im Einsatz, um die Organisation, Verpflegung, Streckenabsicherung und einiges mehr zu gewährleisten.

Traditionell war die LG Donau-Ries stark am Brombachsee vertreten. Dominique Rauh lief in einer hervorragenden Marathonzeit von 3:02 Std. ein, Markus Jaumann benötigte 3:32 und Volker Paa war nach 3:58 am Ziel. Als letzte Vorbereitung für den Berlin-Marathon nutzten Hans Niederhuber und Thomas Jakob die halbe Strecke; beide waren nach 1:58 zurück von der Runde um den See.

Die weiteren Ergebnisse der Nördlinger Starter: Michael Dambacher (1:34 Std.), Andreas Graf (1:35), Anneliese Zinke, Frank Söder (beide 1:44), Bettina Hecht (1:49). (azi)

i

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Nördlingen
26.09.1626.09.1627.09.1628.09.16
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter11 C | 22 C
11 C | 20 C
11 C | 22 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region


Adressen für Ihre Gesundheit2

Partnersuche