Sonntag, 22. Oktober 2017

25. Mai 2017 14:51 Uhr

Vatertag

Wann ist Vatertag 2017?

Viele Kinder werden sich Vatertag 2017 in ihren Kalender eingetragen haben. Aber wann ist das Datum genau? Und welche Bedeutung hat der Tag?

i

Aaf den 25. Mai fällt der Vatertag 2017. Datum, Bedeutung und Bräuche im Überblick.
Foto: Peter Kneffel (dpa)

Im Jahr 2017 fällt Vatertag auf den 25. Mai. Das ist ein Donnerstag - und damit der perfekte Feiertag für eine kurze Arbeitswoche. Wer den Freitag nach Christi Himmelfahrt Urlaub nimmt, kann mit vier Urlaubstagen insgesamt neun Tage freimachen - nicht nur für Väter eine schöne Perspektive.

Die Bedeutung des Vatertags ist im deutschsprachigen Raum regional verschieden. Als offizieller Feiertag hat er seine Wurzeln in den USA. Doch der Vatertag wird hierzulande anders gefeiert als in seinem Herkunftsland.

ANZEIGE

In den Vereinigten Staaten wird der Vatertag als ein Ehrentag für Väter ähnlich wie der Muttertag gefeiert. Zurückzuführen ist der Feiertag auf Louisa Dodd, deren Vater im Sezessionskrieg 1861-1865 gekämpft hatte. 1910 rief sie eine Bewegung zur Ehrung von Vätern ins Leben. Präsident Calvin Coolidge gab 1924 eine Empfehlung für die Einführung eines besonderen Feiertages an die Einzelstaaten der USA heraus. Präsident Richard Nixon erhob ihn 1974 in den Rang eines offiziellen Feiertages für den jeweils dritten Sonntag im Juni.

In Deutschland ist der Vatertag vor allem in Ostdeutschland durch die sogenannte Herrenpartie gekennzeichnet, die auf heidnische Flurbegehungen zurückgeführt wird. Die Teilnehmer machen dabei meist eine Wanderung, während der zünftig gefeiert wird. Auch deshalb  wird für den Transport von Getränken Bollerwagen, Kremserwagen (Kutschen), Fahrradanhänger, Kärnchen oder Schubkarren, manchmal sogar traktorgezogene Anhänger mitgenommen. Häufig sind die Gefährte - ganz nach altem Brauch - mit Flieder und Birkenzweigen geschmückt.

Wann ist 2017 Vatertag?

In Deutschland wird der Vatertag aber sehr häufig auch als Familienfest gefeiert. An diesem Datum werden etwa gemeinsame Tagesausflüge gestaltet, zunehmend auch als Motorradausfahrt in größeren Gruppen oder über das verlängerte Wochenende - eben mit dem Freitag als Brückentag, der in vielen Schulen freigegeben wird.

Der Brauch verlangt übrigens, dass die gestandenen Väter kein eigenes Bier mitbringen oder transportieren müssen. Dieses übernehmen die Junggesellen, sie nehmen den Vätern an diesem Tag symbolisch eine Last ab.

Für viele Kinder hat der Feiertag natürlich ebenfalls eine große Bedeutung. So wie am Muttertag der Mutter machen sie an Christi Himmelfahrt ihrem Vater ein kleines Geschenk.  (AZ)

i


Alle Infos zum Messenger-Dienst